SEARCH FOR A BAND
WORLD
3PLAY LIVE ON STAGE!
2CONFIRM YOUR CONCERT DATE
1SIGN UP TO PLAY THE FESTIVAL
GIG'S DETAILS
Home  >  Shows  >  Gigs around the world  >  Gig's details
RECENT MEDIA
  • VIDEO
  • AUDIO
  • PHOTO
11/21/2020 3:38:20 PM

ДЭШАМАН

11/19/2020 11:56:50 AM

Azbuka







CURRENT AND NEXT GIGS
Country

City

THE NEXT BANDS ON STAGE
Signed up 16 October 2016 at 3:47 a.m.

Ivy Blue

Alternative rock
New Zealand
Signed up 26 October 2015 at 5:39 a.m.

Jas Josland

Acoustic
New Zealand
Signed up 19 May 2015 at 9:08 p.m.

Eyreton hall

Alternative Folk
New Zealand
Next bands around the globe
Signed up 15 hours ago

Angela Iris

Indie Pop
Italy
Signed up yesterday at 8:17 a.m.

LEVADA

Alternative rock
Russia
Semi final n.1 - Fri, 8 April 2016
Tel.0251-5200056

E-mail

Info:info@skaters-palace.de
Skaters PalaceDahlweg 126, Münster Show on map
Band   Musical genre Video Audio Votes
1 Psaikorillaz Alternative rock 140
2 Trendvulkan Cross-over 137
3 Antilles Metal 114
4 Lucid Melodic Punk Rock 94
5 LostAgaiN Pop Rock 92
6 Sonic Orange Alternative rock 47
6 When Oceans Collapse Metal core 29
6 CarlTeh Reggae Muffin 36
7 Men Of Simple Pleasure Alternative rock 0
MEDIA

Semi-Finale im Skater Palace! 8 Bands kämpften an diesem Abend um den Einzug ins Ruhrpott-Finale welches am 16.7. in der Zeche in Bochum stattfindet. Zusätzlich waren Blizzard aus unserem Artistpool als Special Guest am Start, um den gebührend abzuschließen. Es sollte ein großartiger und spannender Abend werden!

Den Anfang machten CarlTeh. Auch wenn sie selbst kaum Fans mit dabei hatten, war der Club bereits gut gefüllt. Draußen hatten wir noch blauem Himmel und Sonnenschein. Ihr abwechslungsreicher Reggae sorgte für die ersten glücklichen Gesichter und einige Zuschauer begannen schon zu tanzen und wurden schnell warm. So konnten die 8 Musiker von CarlTeh auch bereits früh am Abend die ersten 36 Stimmen sammeln.

Rockig ging es mit LostAgaiN weiter. Gut durchdachte Songs wurden mit den harmonisierenden Stimmen von Sängerin Anna und Gitarrist Markus abgerundet und kamen sehr gut an. Anna motivierte den gesamten Club zum Mitmachen. Insgesamt wirkte die Band gut eingespielt und professionell, weiter so! Besonderer Eye-Catcher außerdem: Das im Takt zur Musik leuchtende T-Shirt des Keyboarders. Mit 51 Stimmen reichte es, um in die Jurywertung zu kommen, aber leider im Endergebnis nur für Platz 5.

Bei Sonic Orange wurde es dann richtig eng vor der Bühne. Die Jungs lieferten mit ihrem schnellen Alternative Rock, der deutliche Punk-Einflüsse hatte, eine solide Show ab. Auch wenn es draußen immer noch nicht dunkel wurde (danke an den Frühling), standen hier nahezu alle Zuschauer im Skaters Palace vor der Bühne und feierten, so muss das sein. Die Band selbst hat nichts dazu beigetragen, dass der Club voll war. Wie gut, dass andere Bands ihnen Publikum vor die Nase setzten, so hoben 47 Zuschauer für sie die Hand hoben. Leider nicht genug.

Bei Antilles wurde es laut – Thrash Metal stand auf dem Plan. Unsere Band des Monats Februar bretterte wieder ein energiegeladenes Set hin. Super tight und super schnell, so wie es sich für ordentlichen Thrash Metal gehört. Und natürlich mit Headbanging und brachialem Gesang. Da fielen einige Kinnladen runter, vor allem wenn man mit diesem Genre nicht so vertraut ist. Die Jungs wussten aber das gesamte Publikum zu animieren und mit viel Spielfreude gab es 53 Votes. Das war Platz 3 von den Zuschauern. Zusammen mit den Jurypunkten blieb es aber bei Platz 3 und somit knapp am Finale vorbei gerutscht, schade!

Mit einem Haufen Fans im Gepäck traten Trendvulkan an. In der Vorrunde waren sie noch der Opener, aber dieses Mal durften sie mitten im Programm vor perfekt aufgewärmten Publikum und grandioser Stimmung spielen. Geil gerappte Texte trafen hier auf groovige Rock-Riffs, die den Club zum Tanzen brachten. Abgerundet wurde das dann noch mit sympathischen und witzigen Ansagen und einer super Show! Mit 83 Votes Platz 1 vom Publikum, Jurypunkte drauf addiert, macht Platz 2 und somit den ersten Finalteilnehmer! Glückwunsch!

Münster hatte immer noch nicht genug. So ging es im rappelvollen Club weiter. Die Psaikorillaz „kletterten“ als nächstes auf die Bühne. Ein fetter Sound und eine starke Stimme dominierten hier und passten sich perfekt in die starken Songs ein. Auch durch die gut gesetzten ruhigen Momente wirkte das Set sehr abwechslungsreich und funktionierte. Allgemein war hier auch viel Erfahrung und Potential zu erkennen, auf jeden Fall genau so weiter machen! 79 Stimmen von den Zuschauern bedeutete Platz 2 und nachdem die Jury ihre Punkte drauf addierte, sogar Platz 1, Gesamtsieg und somit im Finale mit dabei! Glückwunsch!

Bei Lucid stand eine echte Powerfrau auf der Bühne! Aber die ganze Band ging mit ihren Songs nach vorne und begeisterte. Schön rockig und eine super Show. Man merkte auch, dass diese Band wohl schon länger zusammen Musik macht, denn die Erfahrung konnte man auch hier erkennen. Viel Applaus und 52 Stimmen reichten, um in die Jurywertung zu kommen. Am Ende blieb es aber bei Platz 4.

Als letzte Band im Wettbewerb gab es noch mal etwas Metalcore. When Oceans Collapse brachten in typischer Metalcore-Manier den Club zum Beben. Leider war es ein wenig leerer geworden, was die Jungs aber nicht störte und sie ein mit guten Shouts und starken Breakdowns ausgestattetes Set hinlegten. Mit 29 Votes reichte es aber leider nicht, um in die Jurywertung zu kommen.

Als Abschluss des Abends rockten Blizzard aus Wesel noch die Bühne. Eine Band, die im Emergenza Artistpool ist und genau weiß, wie sie auch gänzlich fremde Fans mitreißen kann. Ihr Alternative Rock holte nochmal letzte Energiereserven aus dem Publikum heraus und brachte den Club ein letztes Mal zum Beben. Fette Show, starke Songs und ein perfekter Abschluss der Emergenza-Runden in Münster.

Ein sehr geiler Abend im sehr gut besuchten Skaters Palace geht zu Ende. Wir gratulieren Psaikorillaz und Trendvulkan zum Einzug ins Ruhrpott-Finale am 16.7. in der Zeche Bochum. Ein sehr knappes Ergebnis am Ende!


In der Jury, die heute den zweiten Teil der Bewertung ausmachte, saßen Thomas  (Blizzard/Artistpoolband), sowie Kristof (Studierter Gitarrist und BacklinerTo the rats and wolves)
Das sind ihre Punkte in der Summe:



Jury Summe jeweils max. 20 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury
CarlTeh 12 12 11 8 12 55
Lost Again
9 10 8 6 8 41
Sonic Orange
6 7 6 7 11 37
Antilles 11 9 14 14 13 61
Trendvulkan 10 10 10 12 12 54
Psaikorillaz 10 10 14 14 13 61
 Lucid 9
7 9 8 9 42  
 When Oceans Collapse
 9 10 12 12 11 54    

1. Song Qualität: Songwriting, Arrangement
2. Gesang / Stimme: Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow. 
* Bei Instrumentalbands wird Spieltechnik doppelt bewertet, bzw. kann diese Rubrik für das Soloinstrument stehen.
3. Spieltechnik: technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
4. Show: Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
5. Gesamteindruck: Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential
 


Auch eine Band? - Hier geht's zur Teilnahmeanmeldung.


Du warst als Besucher vor Ort und möchtest uns gerne deine Meinung sagen? Hier geht es zum Zuschauer Feedback.
Unter allen Umfrageteilnehmern werden monatlich Freikarten für die nächsten Termine verlost!