ПОИСК ГРУПП
WORLD
3ТВОЙ ГИГ НА СЦЕНЕ!
2Встреча и Подтверждение даты концерта
1Подать заявку на участие
ИНФОРМАЦИЯ О КОНЦЕРТЕ
ГЛАВНАЯ  >  КОНЦЕРТЫ  >  КОНЦЕРТЫ В МИРЕ  >  Информация о концерте
Последние Медиа файлы
  • ВИДЕО
  • АУДИО
  • ФОТО
12/7/2019 12:31:55 PM

Guilty Pleasure

12/7/2019 11:40:16 AM

Stranded Mind







Предстоящие концерты
страна

Город

Ближайшие выступления на сцене
Заявка подана 06 декабря 2019 в 0:08

ИNDEЯ

Other...
Россия
Заявка подана 05 декабря 2019 в 11:30

Тот самый Silver

Other...
Россия
Заявка подана 04 декабря 2019 в 15:51

TORNADO DRIVE BAND

Blues rock
Россия
Ближайшие международные выступления
Заявка подана 1 час назад

Chameleons Brothers

Alternative
Украина
Заявка подана 3 часа(ов) назад

invitriol

Alternative
Бельгия
1st step номер3 - Сб, 14 Январь 2017
Телефон +49 (0)157 37 57 2662

Электронная почта

Информация:info@die-trompete.de
Die TrompeteViktoriastr. 45, Bochum Посмотреть карту
Группа   Музыкальный жанр ВИДЕО аудио голосов
1 WHY AMNESIA Alternative rock 63
2 Men on the Run Metal core 59
3 From The Ashes Metal 41
4 Dielegacy Metal 37
5 VII ARC Visual rock 26
6 Unplanbar Indie Rock 21
7 Paragon Of War Progressive Metal 19
8 Bonafide Heroes Modern Rock 16
MEDIA

Gestern noch in Köln, heute am 14.01. waren wir wieder in der Trompete in Bochum, um dort das erste Emergenza Konzert in 2017 zu veranstalten.

Bevor wir mit den Vorbereitungen zum Konzert starteten fand ein Infomeeting statt. Dieses war sehr erfolgreich, denn wir konnten direkt fünf weitere Bands für die nächsten Konzerte einbuchen.

Es ließ nicht lange auf sich warten, da trudelten auch die Bands zum Konzerte ein.

Pünktlich, als freiwilliger Opener starteten VII ARC. Die Combo aus Essen heizte der Trompete schon um 19 Uhr mega ein. Die Band gab Vollgas und nutze jeden cm auf der Bühne aus um sich zu bewegen. Optisch präsentieren sie sich zu 100% authentisch. Definitiv waren sie, was das Thema Outfit betrifft ungeschlagen an diesem Abend. Auch technisch konnten sie glänzen. Obwohl sie selbst grade nur fünf eigene Fans mitgebracht hatten, war es vor der Bühne voll. Als erste Band holten sie schon 26 Punkte im Handvoting.  Nicht schlecht, aber leider reichte dieses Ergebnis nur für den fünften Platz und nicht für die Qualifikation des Semifinales.

Ja liebe Leser, wundert euch nicht. An diesem Abend lief ganz oldschool, das altbekannte Handvoting, da uns die Technik zum Onlinevoting leider im Stich gelassen hatte. Allerdings fanden das die Bands zum größten Teil sogar richtig gut, da man hier natürlich schon etwas spekulieren kann und die Resonanz vom Publikum deutlicher sieht.

Danach hatten wir eine Dortmunder Band mit dem Namen DIELEGACY auf der Bühne.  Es wurde direkt eine Nummer härter. Metal mit ordentlichem Bassdrumgewitter donnerte durch den Club. Vor der Bühne wurde geheadbangt und im Club drängelte man sich um die besten Plätze. Der Gitarrist war zwar gesundheitlich angeschlagen, aber die Show zog er durch. Die ganze Band ließ sich nicht lumpen und gab alles. Und die Lorbeeren für diesen Einsatz ernteten sie noch am gleichen Abend, denn mit 37 Punkten vom Publikum landeten sie auf Patz 4 und ziehen damit ins Semifinale ein.

Die Metalheads kamen auch mit der nächsten Combo auf ihre Kosten.  MEN ON THE RUN hatten eine starke Fanbase im Gepäck. Die Band sowie auch das Publikum sorgten für eine gute Stimmung im Club. Die Zeit verging wie im Fluge. Men on the Run wären bestimmt gerne noch länger geblieben. Leider konnten sie an diesem Abend nur die vorgeschriebenen 25 Minuten performen. Dafür holten sie die Fans aber mit 59 Stimmen auf Platz 2 und somit auch in die nächste Runde. Wir sehen die Jungs also im Semifinale wieder. Sehr schön.  Außerdem gewinnen sie unseren Promoslot. Das bedeutet wir laden sie in den kommenden Wochen auf ein weiteres Konzert mit Emergenza in eine andere Stadt ein, wo sie außer Konkurrenz einen Gig mit uns spielen können.

Zur Halbzeit hatten wir ein paar ganz besondere Herzchen auf die Bühne. WHY AMNESIA waren tatsächlich wieder dabei.  Die Alternative Rock-Band gab einen anderen Ton an, als die Metaller zuvor.  Die erste Ballade des Abends wurde gespielt. Die Mädels und Herren waren bereits vor einigen Jahren schon einmal beim Emergenza-Bandcontest dabei. Sie hatten eine gute Zeit mit uns und wir mit ihnen. Wir hoffen, das sie an ihren ersten Erfolg wieder anknüpfen können und wir sie ganz oft auf unseren Bühnen sehen werden. Die erste Hürde meisterten sie mit Leichtigkeit. In der Trompete holten sie sich direkt den Tagessieg mit 63 Handvotes. 

Den besten Drummer des Abends sahen wir bei FROM THE ASHES. Generell konnte die Band technisch glänzen. Allesamt beherrschen ihr Instrument. Dazu lieferten sie eine energiegeladene Bühnenshow. Die Jury staunte nicht schlecht. Das Publikum schien ebenfalls gut unterhalten zu sein.  Im Ergebnis sah dass dann so aus, dass sie einmal mit 41 Stimmen vom Publikum auf Platz 3 gewählt wurden und somit schon ihr erstes GO für das Semifinal erhielten. Außerdem bekamen sie 76 Punkte von der Jury und holten sich hier den Tagessieg. Glückwunsch.

Die Band UNPLANBAR  kam aus Wuppertal angereist. Leider wollten ihre Fans, aufgrund der Wetterlage nicht mitkommen.  Daher mussten sie das anwesende Publikum überzeugen. Mit deutschen Popsongs +Indie-Einflüsse waren sie in der Trompete am Start. Die Zuschauer waren nur teilweise begeistert. Sie trafen damit nicht jeden Geschmack. Die Stimmung im Club war hier eher ruhig. Beim Voting gab es daher nur 21 Hände für die Band. Damit müssen wir uns von Unplanbar direkt wieder verabschieden.

Leider ließ Bochum nun stark nach. Mit den BONAFIDE HEROES war leider nicht mehr viel los im Club.  Einige Zuschauer waren zu diesem Zeitpunkt schon nachhause gegangen. Dabei war doch Wochenende? Oder waren sie nur vor der Tür? Die Jungs aus Recklinghausen die nun auf der Bühne waren hatten daher nur wenig Fans vor der Bühne. Sie konnten das hohe Niveau, dass die anderen Bands vorgaben leider nicht halten. Hier gibt es noch einiges an Nachholbedarf. Sei es beim Songwriting, beim Zusammenspiel oder beim Gesang. Proben, Proben, Proben ist hier angesagt.  Das spiegelte sich bei der Abgabe der Stimmen vom Publikum und auch der Jury wieder. Mit 16 Votes gab es für die Combo nur die rote Laterne.

Zu guter Letzt stand nochmal Metal auf dem Programm. Progressive Metal von PARAGON OF WAR. Hier füllte es sich vor der Bühne nochmal.  Sogar Kopfnicken und hier und da ein Headbangen war zum Endspurt zu sehen. Das spricht für POW, denn nach 7 Bands lässt die Kondition im Publikum natürlich nach. Das konnten wir von der Band nicht behaupten. Sie spielten einen soliden Gig. Müdigkeit war ihnen nicht anzusehen. Sie stürmten die Bühne voller Elan. Am Ende mussten sie sich jedoch mit 19 Votes zufrieden geben. Es reichte zwar nicht für das Weiterkommen, aber die Musiker freuten sich, über den coolen Gig den sie spielen konnten und über die netten Kontakte die sie an diesem Abend geknüpften hatten. Rundum also kein schlechter Tag für sie.

Wir von Emergenza waren mit allen 8 Bands zufrieden. Auch wenn natürlich nicht alle weitergekommen sind, hatten wir einen schicken, fairen Abend und bedanken uns bei allen Teilnehmern und Zuschauern dafür.

Weiter geht’s für uns in Bochum am 11.02! Und am 11.03 wird ebenfalls noch eine Vorrunde stattfinden. Hier sind sogar noch Slots frei. Wenn ihr also eine Band kennt, die heiß auf Gigs ist, dann sagt ihnen doch bitte bescheid. Wir freuen uns drauf.

Liebe Grüße Sabrina



In der Jury saßen: Nico Laska (Singer Songwriter/Backliner Blackout Problems/Sportfreunde Stiller) sowie Sabrina Lüftner (Area Manager Emergenza/Batschkapp - Frankfurt)




Jury Summe jeweils max. 30 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury
VII Arc 14 13 15 17 15 74
Dielegacy 8 13 9 13 11 54
Men on the run 11 12 13 12 11 59
Why Amnesia 13 14 15 14 14 70
From the ashes 14 15 16 15 16 76  
Unplanbar 12 11 9 12 10 54  
Bonafide Heroes 8 6 8 9 8 39
Paragon of war 13 14 14 13 14 68


Habt ihr auch eine Band und wollt bei Emergenza mit auf der Bühne stehen - hier anmelden!

Warst du als Besucher auf unserem Konzert und willst uns ein Feedback geben? - hier entlang ... DANKE!