ПОИСК ГРУПП
WORLD
3ТВОЙ ГИГ НА СЦЕНЕ!
2Встреча и Подтверждение даты концерта
1Подать заявку на участие
ИНФОРМАЦИЯ О КОНЦЕРТЕ
ГЛАВНАЯ  >  КОНЦЕРТЫ  >  КОНЦЕРТЫ В МИРЕ  >  Информация о концерте
Последние Медиа файлы
  • ВИДЕО
  • АУДИО
  • ФОТО
10/23/2019 4:58:09 PM

Zedmanest

10/23/2019 12:13:16 PM

INPRINCIPLE







Предстоящие концерты
страна

Город

Ближайшие выступления на сцене
Заявка подана 7 часа(ов) назад

AID

Alternative rock
Россия
Заявка подана 15 часа(ов) назад

Цепная реакциЯ

Thrash Metal
Россия
Заявка подана 18 часа(ов) назад

D2S

Alternative
Россия
Ближайшие международные выступления
Заявка подана 3 часа(ов) назад

Drop D District

Other...
Германия
Заявка подана 7 часа(ов) назад

Once in Orbit

Alternative rock
Дания
1st step номер1 - Пт, 30 Сентябрь 2016
Телефон0049-89-13060385

Электронная почта

Информация:MAIL@backstage089.de
Backstage - ClubReitknechtstr. 6, München Посмотреть карту
Группа   Музыкальный жанр ВИДЕО аудио голосов
1 Ravenfield Other... 59
2 Shimmer Alternative rock 58
3 FEAR THE FROG Metal 44
4 The Droogz Indie Pop 37
5 Backstreet Oiz Punk 35
6 Melli Zech Acoustic 34
7 Telemotor Indie Rock 29
8 Jammin July Funky rock 24
MEDIA
Endlich geht's wieder los in München: Die Vorrunde Nummer 1 startete am vergangenen Freitag und überraschte gleich mal mit ordentlicher Qualität!

Außer der deutschen Vorrunden-Premiere in der Saison 2016 / 2017, durfte das Münchner Publikum auch gleich als Erste in Deutschland an dem neuen digitalen Voting-System ausprobieren.
Ab sofort kann jeder per QR-Code Scanner App für mindestens 2, maximal 7 der Bands abstimmen. 
Wie das genau funktioniert, lest ihr hier: www.emergenza.net!

Pünktlich um 19.30 Uhr trat die erste Band auf die Bühne: Shimmer! Die 4 Jungs aus München präsentierten gut abgestimmten und arrangierten Alternative-Rock. Charismatischer Auftritt, wenn auch in Sachen Vocals noch ein bisschen Arbeit vor ihnen liegt (Atemtechnik) und die Show durchaus gelöster und freier wirken könnte. Aber die Band ist motiviert, das merkt man und wird sich sicherlich kontinuierlich verbessern. Dennoch bereits eine sehr gutes Gesamtpaket auf das man aufbauen kann! Deshalb auch klar eine Runde weiter mit dem 2. Platz und auch die Jury vergibt gute Punkte.

Danach dann die härteste Band des Abends. Ein echtes Brett besser gesagt: Fear The Frog! Die 5 Metaller glänzen mit anspruchsvoller Technik und einen Fronter, den man im Gedächtnis behält. Energiegeladen ist die Show und deshalb auch kein Wunder, dass das Publikum voll einsteigt! Man könnte noch ein bisschen an der Variation in Sachen Arrangement / Songstrukturen arbeiten, denn vor allem bei den technischen Grundlagen und passenden Vocals, könnten diese sich noch etwas von einander differenzieren. Dennoch ein super Gig und ganz klar auch hier eine Runde weiter mit dem 3. Platz und Traum-Jury-Punkten!
 
Danach bleibt es härter und technisch versiert: Um 20.30 Uhr kommen Ravenfield auf die Bühne. Mit einer gekonnten Mischung aus Doom und Metal packen sie das Publikum von Anfang an. Die Show wirkt zwar individuell eingespielt, allerdings geht da in der gemeinsamen Show sicher noch mehr, denn klar ist: Die Jungs beherrschen definitiv was sie tun. Aber da wird ihnen sicher die größere Bühne beim nächsten Gig in die Hände spielen, denn die sympathische 4er-Truppe aus Dachau ist souverän am Ende des Abends auf Platz 1! Sauber!

Weiter geht's mit etwas ruhigeren Tönen und einer jungen Band aus dem schönen Landshut: The Droogz! Der Indie-Pop mit 2 Leadvocals (m/w) kommt beim Publikum an. Die Songs sind solide keine Frage, allerdings fehlt etwas der Erinnerungswert. Auch an den Vocals bzw. der Bühnenpräsenz sollte noch geübt werden, so fielen die weiblichen Vocals im direkten Vergleich manchmal etwas zu dünn aus. Aber nichtsdestotrotz eine Band, die erst am Anfang steht und deswegen sich auch ganz und gar nicht verstecken muss! Mit hoffentlich mehr Selbstbewusstsein können sich sich freuen, denn am Ende ist Platz 4 für sie drinnen!

Die Mischung macht's, dem Publikum soll es ja nicht langweilig werden! Und dafür sorgten an diesem Abend ganz klar die Backstreet Oiz! Mit witzigen, aber klug verpackten Texten auf Deutsch hauten die 4 Punker dem Publikum eine super Show um die Ohren! So wurde auch sofort mitgesungen (ja die Refs waren auch perfekt dafür geeignet) und abgegangen! Klar die Töne lagen schon das ein oder andere Mal daneben und die anspruchsvollsten Riffs wurden auch nicht gerade verarbeitet, aber (vielleicht auch gerade deswegen?) die Band wirkte charismatisch und authentisch und lieferte ab! Umso trauriger, dass das Publikum ihnen den 5. Platz vergab. 

Etwas ernster ging es danach weiter mit Telemotor! Indie-Rock aus Augsburg, der schon eher post-rockig um die Ecke kommt und deshalb vielleicht auch etwas schwerer zugänglich für den Ein oder Anderen im Publikum. Die Songs sind qualitativ und größtenteils gut arrangiert, wenn auch von Song zu Song ruhig noch etwas mehr Experimentierfreude dazu kommen könnte. Am Ende reicht es dann leider auch nicht für die nächste Runde.

Dann kommt die jüngste Teilnehmerin des Abends auf die Bühne: Melli Zech! Die 17-Jährige Singer-/Songwriterin überraschte wohl am Meisten an diesem Abend. Denn sie präsentierte sich keineswegs schüchtern oder nervös, sondern verzauberte das Publikum (die anderen Bands und Jury) schon beim 1. Song mit sehr starken Vocals und einer lockeren Art voller Anekdoten. Klar, dem Ein oder Anderen mochten die kleinen persönlichen Geschichten rund um ihre Songs etwas zu lang vorgekommen sein und hätten lieber dafür einen Song mehr gehört, aber auch das macht wohl ihre sympathische Show aus! Sehr gut gemacht, Melli (Ukulelen-Love!) und zurecht der Jurysieger des Abends! 

Zum Abschluss durfte dann noch ein bisschen getanzt werden, denn da kamen Jammin July auf die Bühne. Die 5 Ingolstädter präsentierten female-fronted Funk-Rock! Wieder eine technisch äußerst starke Band, die einen persönlichen Style souverän präsentierte. Mit eventuell 1-2 Defiziten in den Showqualitäten (wie bsp. Ansagen oä), konnten sie das Publikum leider nicht so abholen, wie sie es verdient gehabt hätten. Am Ende bleiben leider nur die guten Jurypunkte, denn sie scheiden leider aus. 

So bleiben am Ende des Abends fünf glückliche Gewinner und hoffentlich 8 Bands, die mit sich sehr zufrieden sein können!
So darf es jetzt weiter gehen! In dem Sinne: Merci München!

In der Jury saßen an diesem Abend:

Ben Möltner (Tontechniker, Sänger bei Fat Grizzly), Philip Donath (Sänger und Keyboarder bei Owing To The Rain / Süddeutschland Gewinner 2016), Alessa Patzer (Kulturleitung Triple Live Summer, Booker)


 

Jury Summe jeweils max. 30 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury
Shimmer 23 18 21 23 24 109
Fear The Frog 19 22 26 22 24 113
Ravenfield 22 20 24 20 21 107
The Droogz 18 17 16 15 17 83
Backstreet Oiz 21 14 19 23 21 98
Telemotor 21 16 19 18 18 92
Melli Zech 20 26 21 22 24 113
Jammin July   21  22   22   20   22   107   


Fotos / Credit: Tobias Tschepe 

Habt ihr auch eine Band und wollt bei Emergenza mit auf der Bühne stehen - hier anmelden!

Warst du als Besucher auf unserem Konzert und willst uns ein Feedback geben? - hier entlang ... DANKE!