ПОИСК ГРУПП
WORLD
3ТВОЙ ГИГ НА СЦЕНЕ!
2Встреча и Подтверждение даты концерта
1Подать заявку на участие
ИНФОРМАЦИЯ О КОНЦЕРТЕ
ГЛАВНАЯ  >  КОНЦЕРТЫ  >  КОНЦЕРТЫ В МИРЕ  >  Информация о концерте
Последние Медиа файлы
  • ВИДЕО
  • АУДИО
  • ФОТО
8/22/2019 9:33:13 AM

Angra Mainyu

8/21/2019 2:09:42 PM

Lulu Mana







Предстоящие концерты
страна

Город

Ближайшие выступления на сцене
Заявка подана 12 часа(ов) назад

sonyaprosti

Pop
Россия
Заявка подана 13 часа(ов) назад

Soul Divers

Wave
Россия
Заявка подана вчера в 20:40

ТВОЯ СОВЕСТЬ

Pop Punk
Россия
Ближайшие международные выступления
Заявка подана 5 часа(ов) назад

Subafly

Funky rock
Италия
Заявка подана 5 часа(ов) назад

EVASION

Pop Rock
Испания
1st step номер2 - Пт, 26 Февраль 2016
Телефон0251-5200056

Электронная почта

Информация:info@skaters-palace.de
Skaters PalaceDahlweg 126, Münster Посмотреть карту
Группа   Музыкальный жанр ВИДЕО аудио голосов
1 Antilles Metal 85
2 LostAgaiN Pop Rock 73
3 Trendvulkan Cross-over 68
4 When Oceans Collapse Metal core 53
5 Suvent Alternative rock 50
6 Emergency Exit Punk Alternative 48
7 Stereotypes Alternative rock 42
8 Kings & Hurricanes Alternative rock 37
MEDIA
Was könnte man Freitagabends besseres tun, als im Skaters Palace mit 8 Bands und rund 300 Fans eine Emergenza Vorrundenshow zu feiern? Hier war es an diesem Konzertabend einfach der Wahnsinn.

Schon bei der ersten Band TRENDVULKAN war der Club von der ersten Reihe bis zum Ausgang voll. Trendvulkan sicherten sich vor einigen Monaten schon einen Slot für dieses Konzert. Sie hatten sich sehr früh dafür entschieden bei Emergenza mitzumachen. Gut so. Sie selbst wählten den Opener Slot, da ein Bandmitglied noch am gleichen Abend weg zum Skifahren los musste. Direkt vom ersten Song an wurde getanzt und geklatscht. Trendvulkan erinnern sehr an Kraftklub, nur der Rap war hier etwas geiler. Das erste Voting war voller Motivation der Zuschauer. Gleich 68 Hände waren zu zählen. Das reichte direkt für den Platz 3 und den Einzug ins Semifinale. Da soll nochmal einer behaupten, wer als erstes spielt hat schlechte Chancen weiter zukommen.

Unsere nächste Combo legte ebenfalls viel Wert darauf, die Fans während ihrer Show mit einzubeziehen. SUVENT waren damit ähnlich erfolgreich wie die Kollegen zuvor. Leider war etwas weniger Bewegung auf der Bühne zu sehen. Die Jungs hätten sich gerne etwas mehr austoben dürfen. Als Bühnenoutfit wählten sie einheitlich, schwarze Hemden und Fliege. Das Publikum war schwer am mitschwofen. Leider standen sie technisch einigen Bands noch etwas nach. Am Zusammenspiel sollte noch etwas gefeilt werden. Insgesamt sind die Burschen auf einem guten Weg. Unbedingt dran bleiben. Beim nächsten Mal schaut die Sache bestimmt schon besser aus. Sie erhielten 50 Votes, die sich blicken lassen können. Leider verpassten sie damit knapp den Einzug in die nächste Runde. Platz 5.

Weiter ging es mit KINGS & HURRICAINES. Die Jungs waren nicht mit geplanter Besetzung am Start. Ihr Gitarrist hatte sich leider den Finger gebrochen. Er war zwar mit auf der Bühne, aber eher zur moralischen Unterstützung. Ein Ersatzgitarrero war allerdings gefunden worden. Kevin hatte nicht mal 2 Wochen um die Songs zu erlernen. Das war ihm gut gelungen. Respekt an die Jungs, dass sie das so durchziehen konnten. Für die Spitze reichte das allerdings nicht. Mit 37 Stimmen mussten wir uns von ihnen verabschieden.

Pünktlich um 20 Uhr starteten LOST AGAIN ihren Slot. Hier gab es dann die erste und einzige Musikerin auf der Bühne. Gesungen wurde mehrstimmig oder abwechselnd Frauen und Männer-stimme. Insgesamt war jetzt das Publikum etwas zurückhaltender. Das sollte nicht heißen, dass die Fans weniger begeistert waren. Auch hier wurde die Band von ihren treuen Fans unterstützt. Es wurde fleißig mitgesungen und applaudiert. Das Set was geboten wurde klang sehr reif und wurde ohne Patzer vorgetragen. Dafür gab es satte 73 Hände und Platz 2 von den Zuschauern. Gut gemacht. Wir freuen uns Lost Again im Semifinale wieder zu sehen.

Mit ANTILLES gab es nun kein Halten mehr. Metal von Allerfeinsten ballerte uns nun weg. Vor der Bühne wurde schon in der Umbaupause um die besten Plätze gedrängelt. Als es dann nun losging, flogen schon die ersten Haare vom Headbangen und auch der Moshpit tobte. Wahnsinn.
Tighte Band. Geile Show. Vollgas. Soviel Energie fegte nicht noch ein zweites Mal an diesem Abend von der Bühne und auch die Zuschauer ließen sich nicht Lumpen. Die Band bot ebenfalls den besten Schlagzeuger, den ich in dieser Saison bei Emergenza gesehen hatte. Auch die Jury war sich einig. Für Antilles gab es den Jurysieg und mit 85 Votes ebenfalls den Publikumssieg. Respekt und Gratulation.

EMERGENCY EXIT war unser einziges Trio in dieser Emergenza Vorrundenshow. Auch sie hatten sich schon vor Ewigkeiten diesen Slot gesichert. Sie kamen mit vielen Fans angereist. Zuerst schien die Combo etwas nervös. Das legte sich nach dem ersten Song allerdings ganz schnell. Ihre Fans hatten eine gute Stunde Anfahrt – aber das machte ihnen nichts aus. Sie wollten ihre Jungs in das Semifinale schicken. 48 Stimmen holten sie am Ende. Das ist zwar nicht schlecht, aber am heutigen Abend reichte das nur für Platz 6. Sehr schade.

Endlich hatten wir mit WHEN OCEANS COLLAPSE auch noch das Genre Metal core bedient. Sehr gut. In Münster war man für alle Musikrichtungen offen. Zumindest an diesem Emergenza Abend. Bei allen Bands war durchweg der Club voll. So auch bei When Oceans Collapse. Ein zweites Mal tobte der Moschpit. Obwohl schon die siebte Band spielte, war Münster noch voll dabei. Kein Funke Müdigkeit war hier zu spüren. Die Jungs durften sich knapp 30 Minuten im Rockstardasein suhlen und sich feiern lassen. Es lief gut für die Herren. Beim Voting gingen 53 Hände nach oben. Damit erspielten sie sich Platz 4 und sichern sich die nächste Runde im Semifinale.

Den Abschluss gaben uns STEREOTYPES. Die Band gab hier ihr Debüt. Sie standen zum allerersten Mal live auf der Bühne. Die Nervosität der Jungs war deutlich zu spüren. Was ganz normal war. Schließlich hatte man schon einige gute Bands gesehen und sich vor so vielen Menschen zu beweisen, dazu muss man erst mal Eier zeigen. Dazu waren Stereotypes bereit. Ihre mitgebrachten Fans unterstützen die Combo ohne Wenn und Aber. Auch wenn man hier noch an einigen Punkten feilen muss – konnte man nicht abstreiten, dass Band und Fans jede Menge Spaß hatten. Für sie gab es 42 Stimmen.

Am Ende des Abends standen nun wieder 4 weitere Bands fest, die am 08.04 im Skaters Palace um den Einzug ins Ruhrpott-Finale spielen werden. Wir freuen uns schon wie „Bolle“ darauf. Das wird ein Fest.

Bis dahin. Eure Sabrina


Die Bewertung der technischen Jury, Kristof Krogoll - studierter Gitarrist/Backliner und Malte - Tontechniker.



Jury Summe
jeweils max. 20 Punkte (10 pro Juror)
Bandname
Song Qualität
Gesang / Stimme
Spieltechnik
Show
Gesamt-eindruck
Summe Jury
Platz
Trendvulkan
13
12
13
13
12
63

Suvent
8
7
8
9
8
40

Kings & Hurricanes
8
8
10
9
9
44

Lost Again
9
10
11
8
9
47

Antilles
13
13
16
14
15
71
1
Emergency Exit
11
9
12
13
12
57

When Oceans Collapse
12
12
13
14
12
63

Stereo Types
8
8
8
8
8
40



1. Song Qualität: Songwriting, Arrangement
2. Gesang / Stimme: Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow. 
* Bei Instrumentalbands wird Spieltechnik doppelt bewertet, bzw. kann diese Rubrik für das Soloinstrument stehen.
3. Spieltechnik: technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
4. Show: Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
5. Gesamteindruck: Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential
 

Nicht vergessen - Musikmesse in Frankfurt vom 07. - 10. April 2016 .... 

Auch eine Band? - Hier geht's zur Teilnahmeanmeldung.


Du warst als Besucher vor Ort und möchtest uns gerne deine Meinung sagen? Hier geht es zum Zuschauer Feedback.
Unter allen Umfrageteilnehmern werden monatlich Freikarten für die nächsten Termine verlost!