ПОИСК ГРУПП
WORLD
3ТВОЙ ГИГ НА СЦЕНЕ!
2Встреча и Подтверждение даты концерта
1Подать заявку на участие
ИНФОРМАЦИЯ О КОНЦЕРТЕ
ГЛАВНАЯ  >  КОНЦЕРТЫ  >  КОНЦЕРТЫ В МИРЕ  >  Информация о концерте
Последние Медиа файлы
  • ВИДЕО
  • АУДИО
  • ФОТО
2/18/2020 2:46:13 AM

No limit

2/18/2020 2:44:36 AM

No limit







Предстоящие концерты
страна

Город

Ближайшие выступления на сцене
Заявка подана 7 часа(ов) назад

За гаражами

Nu Grunge
Россия
Заявка подана 22 часа(ов) назад

"Liberia"

African
Россия
Заявка подана вчера в 19:16

ТЕОРИЯ СНА

Alternative rock
Россия
Ближайшие международные выступления
Заявка подана 1 час назад

Diagnosed Diversity

Rock
Дания
Заявка подана 2 часа(ов) назад

ザ・パイキーズ

Indie Pop
Япония
Semi final номер1 - Пт, 17 Апрель 2015
Телефон03-81-20-23-577

Электронная почта

Информация:info@mauclub.de
M.A.U.ClubWarnowufer 56, Rostock Посмотреть карту
Группа   Музыкальный жанр ВИДЕО голосов
1 Wrong Way Ticket Metal core 242
2 ARTUR UND BAND Pop Rock 158
3 Red Poison Glamour rock 156
4 Nomadigx German Rock 139
5 Sons Of Horizon Post Grunge 128
6 FreakMuZik Rap 70
7 Skool Indie Rock 50
8 Keas Hip Hop 41
9 GermsX Punk Hard core 40
MEDIA
Das erste Semifinale im Osten! Die Küste legt vor und beschert uns ein rauschendes Fest. 
Anderes als bei den restliches Semifinals, küren wir in Rostock nur einen Gewinner, der direkt ins Nord-/Ostdeutschlandfinale im Astra Kulturhaus geschickt wird, um dort Mecklenburg-Vorpommern zu vertreten.

Die Neo-Grunger von Sons of Horizon nehmen sich der schweren Aufgabe an, das erste Semifinale der Emergenza Ost Saison 2015 zu eröffnen. Ihr sperrig-düsterer Sound kommt anfangs gut an, verliert dann aber an Entschiedenheit. Hier muss noch an der Konzertdramaturgie geschliffen werden. Hoffentlich sehen wir euch in der nächsten Saison wieder. Platz 5

Keas geht als zweiter Act im vollbesetzten MAU Club an den Start. Seine Mitmusiker sind fit und unterstützen den talentierten Wortakrobaten mit gekonnt selektierten Grooves und Backing Tracks. Alles in Allem eine Runde Sache! Leider richt es nicht für den Einzug in die nächste Runde. Platz 8

Ab in die Zeitmaschine and back to the 80s, yeah!!! Red Poison servieren tadellosen Glamrock mit Bühnensaufaktor 1000. Die Frisur sitzt gut, die Leoparden-Leggins noch besser! Satte Grooves verbinden sich tadellos mit schrillen Gitarrenriffs und lassen keinen Heavy Metal Herz unverwöhnt zurück. Ganz großes Kino! Auf ein Wiedersehen in 2016! PLatz 3

Als vierten Act begrüßen die zahlreichen erschienenen Fans Skool auf der Bühne. Die drei Jungs versuchen sich in schlichter Besetzung an sonnigen Hight-School-Movie-Riffs mit vermeintlichen Hit-Potenzial. Leider ist ihr Spiel noch zu sperrig und unsauber, aber das kann ja noch werden. Platz 7

Die weit gereisten Greifswalder von Artur&Band bereichern den Abend mit deutschsprachigem Pop Rock à la Herbert Grönemeyer. Ihr gekonntes Zusammenspiel begeistert Fans und technische Jury gleichermaßen. Leider reicht es nur knapp nicht für den Einzug ins Nord-/Ostdeutschlandfinale im Astra Kulturhaus Berlin. Platz 2

Nomadigx versorgen das Rostocker Semifinale mit Testosteronrock zum mitgrölen. Ihre Weisheiten zu den Themen Freibier und vergeblichen Liebesmühen bewegen sogar den härtesten Proll zur kritischen Selbstreflexion. Zumindest für einen kurzen Moment. Platz 4

FreakMuzik können sicherlich zu den Siegern der Herzen gekürt werden. Ihre fulminante Bühnenshow, samt Konfettikanonen, Hasenkostüm und Wrong Way Ticket-Feature, bleibt an diesem Abend in ihrer virtuosen Sinnfreiheit unerreicht, aber eben geil! Kommt wieder Jungs!!! Platz 6

Wrong Way Ticket!!! Wrong Way Ticket!!! Wrong Way Ticket!!!“ schallt es durchs verschwitzte MAU. Hm...Déjà-vu Das kommt uns doch bekannt vor!? Ach ja...in der Rostocker Vorrunde lief es genauso, mit dem Unterschied, dass sich die Fans der Melal Core Kombo diesmal bis unter die Decke des Clubs stapeln. Aber es nicht nur den die-hard-WWT-Enthusiasten zu verdanken, dass Ihre Band in das Nord-/Ostdeutschlandfinale im Astra Kulturhaus einzieht. Wrong Way Ticket können spielen. Das haben sie schon im JAZ bewiesen und lassen auch im MAU keinen Zweifel daran. Viel Erfolg in Berlin Jungs, ihr habt es euch verdient!

GermsX schließen den ausgelassenen Abend mit harten Gitarrenklängen. Sie haben es als neunte Band deutlich schwer das Publikum noch von sich zu überzeugen. Ihr Sound ist aber leider zu lieblos, um die übersättigten Ohren der Besucher auch ein letztes Mal zu verzücken. Platz 9

Ein paar Beweisfotos gibt es hier!
Bericht: Sebastian Harbach
Titelbild: Christopher Hartmann (www.kill2birds.de)

In der technischen Jury saßen:
Sebastian Harbach: Local Manager Emergenza
Ole (M.A.U.-Club): FOH Techniker


Hier die Jurypunkte in der Übersicht.

Modus: die Jurypunkte werden auf die besten 5 Publikumsbands addiert.

Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel
Technik
Show Gesamt-eindruck  Summe Jury Gesamt
(inkl.Publ.)
Sons Of Horizon
10 10 10 9
10
49
 128
Keas
14
13
16
15 15
73
 41
Red Poison
13 13 13
15 13 67
 156
Skool 12
11
11 10 11
55
 50
Artur & Band
15 15 14 16 15 75
 158
Nomadigx
10
13
13
15 12
63
 139
FreakMuZik
8
10
8
20
13
48  70
Wrong Way Ticket
15 15 17
16
16
79
 242
GermsX
11
7
13
6
9
46
 40


1. Song Qualität: Songwriting, Arrangement
2. Gesang / Stimme: Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow.
* Bei Instrumentalbands wird Spieltechnik doppelt bewertet, bzw. kann diese Rubrik für das Soloinstrument stehen.
3. Spieltechnik: technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
4. Show: Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
5. Gesamteindruck: Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential