BANDSUCHE
WORLD
KONZERT INFOS
Home  >  Shows  >  Konzert Infos
Vorrunde Nr.1 - Sa, 10 Dezember 2016
Tel.

E-mail Adresse

Info:
ZauberbergFranz-Stockbauer-Weg 1, Passau Karte anzeigen
Band   Musikstil Video Audio Stimmen
1 The Final Impact Metal 52
2 Dead Pony Klub Grunge 51
3 Weeping Wastelands Metal core 37
4 Rawgroove Alternative rock 34
4 AdvenA Metal Progressive 34
5 The Sparkling Rock 23
MEDIA
Die allererste Vorrunde war im Vornherein nicht mit sonderlich viel Glück gesegnet, wurde aber dann für alle Beteiligten noch ein wunderbarer Abend, dank toller Bands, eines tollen Teams und eines dankbaren Publikums!

Am Abend durften dann ab 20 Uhr 6 Bands zeigen, was sie drauf haben und den neu eröffneten Zauberberg verzaubern...dazu kam ein Special-Guest aus Nürnberg, der den Abend abrunden sollte: The Big Boners!

So starteten also pünktlich Dead Pony Klub (mit K, nicht mit C!)! Und führten uns schlagartig nicht nur musikalisch (sondern auch optisch, hallo Flanell) in die Zeit des Grunge. Pearl Jam-Feeling lässt grüßen!
Technisch definitv eine der stärksten Bands des Abends, konnten sie auch vor allem mit Charisma und Authentizität punkten! Der Jury fehlten allerdings noch etwas die Feinheiten und die Abwechslung im Songwriting – da kann man noch mehr raus holen! Auch Show-technisch (wenn auch nicht so leicht bei dieser Art der Musik) ist noch etwas Luft nach oben. Doch alles in allem eine Band, die Spaß macht und ganz zurecht vom Publikum gewürdigt mit dem 2. Platz des Abends!

Als nächstes waren alte Bekannte dran. Weeping Wastelands, diesmal mit einem Heimspiel! Wenn dies auch nicht bewertet werden konnte, muss man voraus schicken: Im Vergleich zum letzten Jahr konnte man eine merkliche Steigerung sehen und hören! Mehr Gedanken beim Look, straightere Clean-Vocals, mehr Drive! Die Jury des Abends lobte vor allem die Show der 4 Metalcore-Jungs! Da konnte auch ein Stromausfall nichts ändern! Gekonnt und souverän agierten sie auf der Bühne, animierten das Publikum und feierten! Bemängelt wurden vor allem Spieltechnik und Songqualität, in beiden Bereichen noch weiter ausbaufähig! Aber keine Sorge, denn dazu bekommen sie ja in der nächsten Runde wieder Gelegenheit: Weiter auf dem 3. Platz!

Up next: AdvenA. Die Prog-Metal Band aus Bad Griesbach tritt definitiv souverän auf. Man merkt ihnen an, dass das nicht gerade ihr erster Gig ist. Dennoch könnte es im Look stimmiger sein, ebenso sollten noch mehr an den Arrangements gearbeitet werden, die manchmal einfach zu eindimensional wirken. Technisch definitiv solide müssen sich die 5 Jungs aber nicht verstecken und vor allem menschlich eine sehr sympathische Band auf und hinter der Bühne! Weiter so Jungs, dran bleiben und vielleicht auch mal ohne Verstärker zusammen proben! Leider ausgeschieden auf dem 4. Platz.

Halbzeit und keine Zeit zum Verschnaufen. Denn The Final Impact kommen auf die Bühne und glänzten wahrscheinlich als größte Überraschung des Abends! 5 Jungs aus Passau, die von sich selbst als Rock / Metal Band reden, wobei es zwischenzeitlich fast schon NuMetalig mit leichtem Crossover-Touch wurde. Größtenteils mit starker Energie on stage, punkteten sie nicht nur im Handumdrehen beim Publikum. Mit starker technischer Beherrschung, abwechslungsreichem und eingängigem Songwriting und mit einer unterhaltsamen und animierenden Show holen sie sich souverän der 1. Platz, sowohl bei Publikum als auch bei der Jury! Gratulation und willkommen in der nächsten Runde!

Endlich sollte auch mal eine Lady auf die Bühne! Und so ist es Zeit für The Sparkling! Das female fronted Vierer-Rock-Gespann versuchte sich als erste Band des Abends an echten Harmonien, wobei leider der ein oder andere Ton daneben ging. Der Gast-Auftritt ihres Ex-Basser sorgte aber dafür für einen coolen Überraschungsmoment und verändert auch nochmals die Energie auf der Bühne! Die Jury bemängelte leider die Schwächen im technischen Zusammenspiel und auch allgemein könnte man mehr miteinander agieren, sowohl im Spiel an sich, als auch on stage. Dennoch ein souveräner Auftritt und sympathische Band sowieso! Leider raus mit dem 5. Platz.

Die letzte Band des Wettbewerbs und vorletzte des Abends: Rawgroove und – zumindest was die Stimmung angeht – wohl heimlicher Publikumsfavorit. Die 3 Jungs präsentierten eine abwechslungsreiche Mischung aus Rock, Funk und Grunge. Teils mit catchy Parts, brachten sie das Publikum zum Mitsingen! Auch cool die Saxophon-Einlage von Basser Peter (der übrigens während des ganzen Abends jede einzelne Band hart abfeierte – dafür DANKE!). Die Jury hörte zwar den ein oder anderen verunglückten Ton, fühlte sich aber entertaint und feierte in Teilen den „Groove“ der Drei! Definitiv ein Besuch wert, bei uns leider ausgeschieden auf dem 4. Platz.

Zu guter Letzt durften The Big Boners ran, die sich erst einen Abend zuvor als „Best Promoter“ den Gig verdient hatten! Extra aus Nürnberg gekommen, rundeten sie den Abend bestens für das Passauer Publikum ab! Spaß hat's gemacht! Danke Jungs.

Das war sie nun unsere Vorrunde in Passau und wiedereinmal bleibt am Ende zu sagen: Die Bands haben mal wieder bewiesen wie wenig so ein Bandcontest doch mit Konkurrenzdenken zu tun haben muss und wie viel mit Bock auf Musik!

Danke Passau!

In der Jury saßen: Alex (Sänger und Bassist bei CONE), Chris (Backliner / Sänger und Gitarrist bei AberHallo), Alessa (Emergenza Süd, Booker und Konzertveranstalter)



Jury Summe jeweils max. 30 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury
Dead Pony Klub 16 18 22 17 20 93
Weeping Wastelands 16 18 15 22 18 89
AdvenA 14 14 18 18 18 82
The Final Impact 20 20 22 24 22 108
The Sparkling 14 13 12 15 14 68
Rawgroove 15 14 16 17 16 78









Habt ihr auch eine Band und wollt bei Emergenza mit auf der Bühne stehen - hier anmelden!

Warst du als Besucher auf unserem Konzert und willst uns ein Feedback geben? - hier entlang ... DANKE!