WORLD
KONSERTINFO
Hem  >  Konserter  >  Konserter i världen  >  Konsertinfo
SENASTE MEDIA
  • VIDEO
  • LJUD
  • BILD
5/16/2021 8:55:22 PM

Estygia

5/16/2021 8:54:42 PM

Estygia







KOMMANDE KONSERTER
Land

Stad

NÄSTA BAND PÅ SCENEN
Anmält 28 april 2021 klockan 02:49

Eddie Man

Pop Rock Hip Hop
Sverige
Anmält 29 mars 2021 klockan 11:35

RottenPerish

Metal
Sverige
Anmält 29 mars 2021 klockan 11:35

RottenPerish

Metal
Sverige
Band som snart går upp på scener runt om i världen
Anmält för 13 timmar sedan

Jorge Atienza

Pop
Spanien
Anmält för 21 timmar sedan

The QueenTeens

Other...
Tyskland
Inledande runda nr.3 - lö, 2 mars 2013
Tel.0721-3546381

E-post

Info:info@die-stadtmitte.de
Die StadtmitteBaumeisterstr. 3, Karlsruhe Visa på karta
Band   Genre Video Röster
1 Vollblut German Rock 111
2 Standing Beside Punk Hard core 78
3 Slippery Road Conditions Alternative rock 74
RET Danjo-San and the Mr.Miagi Experience Hip Hop
MEDIA
Es war alles dabei an diesem Abend, von jung bis alt, von unerfahren bis ziemlich professionell. Leider war von Anfang an schon etwas die Spannung raus, weil zumindest zwei Bands alleine durch die Massen an Fans, die zu ihrer Unterstützung gekommen waren, sich schon mal ein gutes Polster geschaffen hatten. Aber der Reihe nach:

Den Opener machten KURZ DAVOR, die sicherlich schon zu den reiferen Bands des Abends gehörten. Vor über 200 Leuten lieferten sie eine Mischung aus Blues, Rock und einer Prise Schlager. Den Zuschauern gefiel es so sehr, dass sie alle da bleiben und lauschten, aber nicht so sehr, dass sie auch im Anschluss bereit gewesen wären, die Arme zu heben und so gab es gerade mal 13 Stimmen.

Danach übernahmen HEISSE PROJEKTILE aus Lahr, die coolen und lässigen, teils Country angehauchten, teils punkigen Rock servierten, der tatsächlich eine gewisse Eigenständigkeit hatte und bei immerhin 42 Leuten ziemlich gut ankam. Leider sollte das an diesem Abend, bedingt durch die große Konkurrenz, nicht zum Weiterkommen reichen.

SLIPPERY ROAD CONDITIONS waren dann die ersten mit einem etwas größeren Fansupport, zählten aber noch nicht zu den Top 2, somit war es jetzt an ihnen mit einer guten Show die Massen für sich zu gewinnen. Und obwohl fast das ganze Set lang Bass und Gitarre verstimmt waren, kam die Rockshow bei den Leuten richtig gut an. Musikalisch etwas schwer einzuordnen und sicherlich noch mit viel Luft nach oben, hat die Band nun Zeit sich für das Semifinale gut vorzubereiten, denn mit 74 Stimmen schafften sie klar den Sprung in die nächste Runde.

Eine weitere junge und offensichtlich auch noch etwas unerfahrene Band enterte die Bühne. STANDING BESIDE hatten glücklicherweise einen ordentlichen Pulk eigener Fans dabei, der sie ordentlich anfeuerte. Ziemlich nervös und vor allem mit Schwächen beim Gesang holperten sie ehre noch durch ihr kurzes Set. Positives Highlight war dann aber am Ende ihre ruhige Akustiknummer. Sicherlich eine Stärke, die man weiter fördern sollte. 78 Stimmen gab es und auch diese Band bleibt ja nun einiges an Zeit bis zum Semifinale und ich bin mir sicher, dass sie sich dann schon ganz anders präsentieren können.

Ziemlich perfekt hingegen waren VOLLBLUT. Alles richtig gemacht. Deutsch Rock à la Onkelz und der ganze Laden rockte mit. Anfeuerungsrufe schon vor der Show und lang anhaltender Gesang noch nach dem Auftritt. Perfekt inszeniert, starke Songs und technisch einwandfrei. Die langjährige Erfahrung als Coverband war hier deutlich zu spüren. Jetzt fehlt nur noch die Eigenständigkeit. Platz 1 mit 111 Stimmen. Gratulation.

Last but not least 7th DAY DAVIDIAN - sehr coole Truppe mit leichten 80er Einflüssen, auch etwas Industrial blitzte durch. Technisch auf hohem Niveau und ein, zwei richtig starke Nummern. Leider quasi ohne Fananhang wurde es an diesem Abend schwierig und so reichte es mit 47 Stimmen nur auf den undankbaren 4. Platz. Sollte ein Slot im Semifinale frei werden, wäre das sicherlich die erste Band, die man nachnominieren würde.

Danke, dass auch mal DIE STADTMITTE richtig gut voll war. Wenn wir das auch mit den Semifinalen am 10. / 17. und 18. Mai im Substage hinbekommen, dann wird das ein richtiges Fest.

Euer Matthias