SØK ETTER BAND
WORLD
3OPPTRE LIVE PÅ FESTIVALEN!
2BEKREFT KONSERTDATO
1MELD PÅ BAND / GRUPPE
KONSERTINFO
Hjem  >  Konserter  >  Konserter i verden  >  Konsertinfo
ALDERSGRENSE / VERGEORDNING

OSLO:
Det er ingen vergeordning og det er 18 års aldersgrense på alle konserter.

BERGEN:
Som verge (minimum 25år) kan du ha med maksimalt to personer under fylte 18 år og må være i slekt med minst en av de mindreårige. Vergeordning utfylles i inngangen.


KONSERTANMELDELSER
2015

7

november

Sesongens siste semifinale, Emergenza Festival Bergen.

Semifinalen på Lørdag satte strek for årets semifinaler og dermed er alle finalister klare. Etter en storartet kveld kan vi si, gled dere til Bergensfinalen!
2015

6

november

Bandene viste høyt nivå i andre semifinale på Garage

Med kvaliteten vi fikk servert denne semifinalen later årets finale til å bli en av de absolutt beste.
2015

5

november

Semifinalene på Emergenza Festival har startet på Garage

Band og artister fra Hordaland viste frem sine talenter i første semifinale på årets Emergenza festival i Bergen.
SISTE MEDIA
  • VIDEO
  • LYD
  • FOTO
9/23/2021 12:23:10 AM

PATS!

9/21/2021 4:16:57 PM

Bearwolf







KOMMENDE KONSERTER
Land

By

Innledende runde nr.2 - fr, 15 mars 2013
Tel.0521-62277

E-post

Info:
FalkendomMeller Str. 77, Bielefeld Vis på kart
Band   Sjanger Video Lyd Stemmer
1 Cut the Cord Cross-over 63
2 Y-not Pop Punk 58
3 Jazzy Pie Funky pop 53
4 Patient Patient Alternative indie 50
5 Jimmy Slick Punk rock 35
6 Call me on Friday Alternative indie 30
7 MotherCake&Coffee Metal core 26
8 the interfering Pop Rock 24
9 visible touch Heavy Rock 16
MEDIA

Bei strahlendem Sonnenschein ging es am Freitag mit dem Helikopter los nach Bielefeld in den Falkendom.

Gut, der Heli ist gelogen! Viel Wind wurde trotzdem aufgewirbelt. Von 9 Bands nämlich! Zur zweiten Vorrundenshow gab es einen Ansturm auf die freien Slots, sodass wir ausnahmsweise mit einer Band mehr an den Start gingen.

Die erste Combo VISIBLE TOUCH kam direkt aus der Stadt. Der Club war von Beginn an voll. Ein pünktliches Publikum durfte man hier begrüßen. Hardrock gab es zum Einstieg für alle auf die Ohren. Die Stimmung war auf einen sehr guten Punkt. Zum Abstimmen konnten unsere Starter nur einige wenige bewegen. Hier waren die Bielefelder noch sehr zurückhaltend.

Für die Metal-Anhänger war nur eine Band angereist. MOTHER CAKE&COFFEE aus Herford. Professionell mit Manager und Guitar-Tec ausgestattet stürmten sie den Falkendom. Mit zwei Sängern an der Front konnten sie mit ungewöhnlicher Besetzung auffallen. Als Band der härteren Schiene konnten sie am heutigen Abend aber nicht überzeugen.

Für abwechslungsreiche Musik stand dieser Abend ganz Besonders. Mit JAZZY PIE  gab es eine Bielefelder Jazzpop Band im Falkendom. Auf den Punkt gespielt – Musiker die ihr Instrument beherrschen und ein schön zusammengestelltes Set verdiente sich den dritten Platz und somit den Einzig ins Semifinale. Verdient!!!

Die Jüngsten im Backstage, aber ganz groß auf der Bühne, waren Y-NOT mit Pop Punk. Kaum eine Band hat sich im Vorfeld so viel Mühe mit ihren Fans und deren Eltern gegeben. Ein Bus voll mit Freunden und Verwandten in Bandshirts tummelten sich im Club, um ihre Band zu unterstützen. Sehr gut, denn so sicherte sich die Band den Einzug in die nächste Runde.

Die Überraschung des Abends war die Cross-Over Band CUT THE CORD aus Bielefeld. Der Frontmann konnte sagenhaft abliefern. Die Band zog mit einem starken Gesamtpaket hinterher. Sie konnten das Publikum im großen Rahmen überzeugen. Respekt!!! Damit hatten sie den Tagessieg in der Tasche.

Nicht so gut lief das bei CALL ME ON FRIDAY. Sie traten selbstbewusst auf die Bühne und beherrschten ihre Werkzeuge. Allerdings waren die Vocals etwas daneben, was leider einige Minuspunkte einbrachte. Sie nutzten auch nicht ihre volle Zeit aus auf der Bühne und verschwanden wieder so schnell, wie sie gekommen waren. Die Zuschauer schauten hier etwas überrascht aus der Wäsche. Schade!

Die darauf folgende Band wurde recht kurzfristig zur Show dazu gebucht. PATIENT PATIENT – Alternative Indie, dem gleichen Genre angehörig wie die Vorgänger, wollten diese Herren es nun wissen. Sie packten so viel mehr Indie auf die Bühne. Ihr Songs konnten zum Tanzen und mitwippen motivieren. Sowas möchten die Fans dann auch gerne in der nächsten Runde wieder sehen und hören. Die Combo landet ebenfalls im Semfinale und wir sehen sie im Forum wieder.

Die letzten beiden Teilnehmer THE INTERFERING und auch JIMMY SLICK hatten das harte Los, dass doch schon der ein oder andere Zuschauer weitegezogen war. Es war immer noch viel los, aber man merkte deutlich, dass der Abend schon fortgeschritten war und der Drops so langsam gelutscht schien. Grade Jimmy Slick boten nochmal ein „Voll auf die 12“ Punk Rock Programm. Schade, dass sie es nicht in die nächste Runde schafften.

Glücklich, aber auch mit einem Tränchen im Auge verabschieden wir uns also so fix schon wieder für diese Saison aus dem Falkendom. Aber wir kommen wieder. Jetzt geht’s schon sehr bald ins FORUM, wo wir gemeinsam das Semfinale stürmen dürfen. Ick freu mir…!!!!! Jihaa!

Eure Sabrina