HLEDEJ KAPELU
WORLD
3HRAJTE LIVE!
2POTVRD DATUM MÉHO KONCERTU
1PŘIHLÁSIT SE NA FESTIVAL
PODROBNOSTI O KONCERTECH
DOMŮ  >  KONCERTY  >  KONCERTY PO CELÉM SVĚTĚ  >  PODROBNOSTI O KONCERTECH
AKTUÁLNI MÉDIA
  • VIDEO
  • AUDIO
  • FOTOGRAFIE
11/18/2019 9:58:34 AM

STUDY WHO

11/18/2019 9:50:43 AM

The Sixsters







BUDOUCÍ KONCERTY
Země

Město

DALŠÍ KAPELY NA STAGE
zapsal 24 října 2019 v 17:24 hodin

Bats vs. Cats

Alternative indie
česká republika
zapsal 27 března 2019 v 23:36 hodin

Hedgehog Eyes

Indie Rock
česká republika
zapsal 18 února 2019 v 14:03 hodin

Frozen Poppyhead

Alternative metal
česká republika
Next bands around the globe
se zapsal 1 hodina

STUDY WHO

Rock
Japonsko
se zapsal 1 hodina

Alice Power

Classical
Švédsko
Semi final číslo1 - ne, 23 duben 2017
Telefon089-45-875-010

E-mail

Informace:info@ampere-muffatwerk.de
AMPERE ClubZellstr. 4, München Zobrazit na mapě
Kapely   Žánr Video Audio Hlasů
1 Sonority Alternative Funky 171
2 Floating Nutshells Alternative rock 165
3 Sound Injection Funky rock 160
4 Simply the Rest Indie Rock 115
5 The Slow Nights Alternative indie 39
6 Revolved Grunge 31
7 Melli Zech Acoustic 30
8 The Droogz Indie Pop 23
MEDIA
"Coming Home" am Sonntag beim 1. Semifinale der laufenden Saison 2016 / 17 in München!
Nach ein paar Jahren Abstinenz waren wir endlich mal wieder zu Gast im wunderbaren Ampere (Muffatwerk) und  hatten 8 starke Bands im Gepäck!

Leider muss man sagen, war dieses 1. Semifinale viel zu wenig besucht und so kamen auch nur zu wenige in den Genuss dieses starken Line-Ups! München das könnt ihr doch besser!

Nichtsdestotrotz feuerten die Starter des Abends Sound Injection gleich zu Beginn ein echtes Brett raus. Stimmtechnisch allein schon ein echter Genuss, konnte sich das Publikum nicht nur über präsente Leadvocals, sondern auch starke Backing-Vocals und Harmonien freuen. Das ganze gepaart mit guter Technik, interessanten Songs im Bereich Alternative / Funk / Indie und einem Abriss auf der Bühne (danke Ben!) waren die Jungs echte Favoriten auf den Final-Einzug. Umso trauriger, dass es dann ganz knapp nicht reichte und sie mit Platz 3 ausschieden. Eventuell ja Kandidaten für die Wildcards?

Weiter ging's mit Revolved. Das Trio, das mit leicht angeschlagenem Bassisten, an den Start ging, legte gehörig nach. Grunge Rock mit Attitüde nennt man das und so ging der abgerockte Sound gehörig ins Ohr. Mit einer guten technischen Leistung, soliden Vocals und einen stimmigen Show, samt Look,  punkteten die 3 Münchner auch beim Publikum! Am Ende zwar leider mit dem 6. Platz knapp am Juryvoting vorbei geschrammt, dennoch eine coole Truppe, die man gerne wieder sieht!

Danach waren Simply The Rest dran, die wir schon aus dem Vorjahr kennen und von denen man sagen muss: Bei jedem Konzert sind die 4 Indie-Musiker echte Publikumslieblinge. So auch heute! Mit ihrem sympathischen Auftreten und ihrer Interaktion mit dem Publikum sammeln sie viele Pluspunkte. Da kann man auch getrost mal den Punkt ignorieren, dass die Jury nicht ganz so überzeugt war. Denn verdient kommen sie ins Juryvoting und scheiden am Ende mit Platz 4 leider aus. Auf Wiedersehen macht Freu(n)de!

Die 4. Band des Abends: Floating Nutshells, die sich in der Vorrunde schon den "Best Promoter"-Gast-Slot ergatterten. Und kaum zu glauben (was nicht in die Jurywertung mit einfloss) in nur wenigen Wochen haben die  Alternative-Rocker noch Mal einen guten Sprung nach vorne gemacht! Mit einem Drummer, der trotz seiner jungen Jahren, jetzt schon eine echte Maschine an der Schießbude ist, schicken die 5 Jungs starke Songs ins Rennen. Mal schmusig, mal zum abgehen holen sie ihr Publikum ab und sorgen auch bei der Jury für echtes Lob. Da wundert es kaum, dass wir sie bald wieder sehen werden: 2. Platz des Abends - hallo Süddeutschland-Finale!

Halbzeit des Abends und der nächste Kracher steht schon in den Starlöchern. Die Band Sonority aus Landsberg hat offensichtlich mit ihrer Nervosität zu kämpfen und einem - auf Grund einer Verletzung - eingeschränkten Bassisten. Aber was da dann rum kommt, überrascht nicht nur das Publikum! Soundtechnisch orientiert an den Red Hot Chili Peppers mit eigener Note, gibt es funkige Rhythmen und starke atmosphärische Vocals. Souveräner Sieger des Abends und eine echte Überraschung! Mit Platz 1 geht es direkt ins Süddeutschland-Finale am 08.07.2017!

Danach sind The Slow Nights dran. Die erfahrenen Musiker sind in dieser Kombi zwar noch nicht lange unterwegs, dennoch wirken sie, wenn sie noch nie was anderes gemacht hätten. Die Songs sind durchdacht und gut arrangiert, die Vocal-Effekte passen wie Faust auf Auge. Eine sehr gute Show liefern die 3 dazu auch noch ab (plus überschwänglicher Randale auf der Bühne ;) ). Bei den Mit-Musikern echte Favoriten des Abends schrammen auch sie leider knapp am Juryvoting vorbei, Platz 5. Aber die nächsten Gigs stehen schon und da solltet ihr auf jeden Fall vorbei schauen!

Langsam neigt sich der Abend dem Ende zu, noch 2 Acts warten auf ihren großen Auftritt. Und die nächste Künstlerin ist eine junge Singer/Songwriter mit einer Portion Extra-Charme. Melli Zech spielt ihre Songs, mal verträumt, mal lustig, mal gecovert und hat das Publikum sofort fest in der Hand. Dazu kommt noch eine große Stimme mit Gänsehaut-Faktor und jede Menge Potential! Leider kommt auch sie nicht in das heutige Juryvoting, kann sich aber über eine ganze Menge neuer Fans freuen und auch wir freuen uns, dass du dabei warst!

Zum Abschluss des Abends gibt es noch Mal eine Runde Indie-Pop aus Landshut u.U. (auch die Heimat von 2 Juroren!). Die Drei Herren und eine Dame, zeigen uns und dem Publikum auch noch Mal zum Ende des 1. Semifinals wie Harmonien und 2-Stimmiger Gesang gemacht werden sollte und punkten damit nicht nur beim Publikum. Die Songs sind tanzbar, die technischen Skills durchweg solide. Auch hier wieder ein guter Auftritt getreu dieses tollen musikalischen Abends! Leider scheiden auch The Droogz vor dem Juryvoting aus. 

Alles in allem also musikalischen gesehen ein toller Abend und umso schwieriger die Entscheidungen des Abends. Hoffentlich auf Bald und merci München!

Hier das gesamte Ergebnis des Abends (die Punkte setzen sich aus den Publikumsstimmen und der Jurybewertung zusammen):

1. Platz: Sonority -  171 Punkte (65 + 106)
2. Platz: Floating Nutshells -  165 Punkte (56 + 109)
3. Platz: Sound Injection -  160 Punkte (54 + 106)
4. Platz: Simply The Rest -  115 Punkte (44 + 71)


Das Publikum hat so entschieden:


Dann bekamen die ersten 4 Bands die Jurypunkte addiert.

In der Jury saßen: Flo (Drummer bei Ibrahim Lässing / Tontechniker), Marvin (Bassist bei Apron / Profibackliner) und Alessa (Konzertveranstalter und Booker)

Ihre Punkte in der Addition:


Jury Summe jeweils max. 30 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury
Sound Injection 20 22 21 22 21 106
Revolved
17 17 19 19 17 89
Simply The Rest 14 14 16 13 14 71
Floating Nutshells 22 22 23 18 24 109
Sonority 21 22 24 18 21 106
The Slow Nights 22 20 19 23 19 103
Melli Zech
20 23 18 22 21 104
The Droogz 18 21 16 16 17 88








1. Song Qualität Songwriting, Arrangement
2. Gesang / Stimme Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow.
3. Spieltechnik technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
4. Show Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
5. Gesamteindruck Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential



Warst du als Besucher auf unserem Konzert und willst uns ein Feedback geben? - hier entlang ... DANKE!