HLEDEJ KAPELU
WORLD
3HRAJTE LIVE!
2POTVRD DATUM MÉHO KONCERTU
1PŘIHLÁSIT SE NA FESTIVAL
PODROBNOSTI O KONCERTECH
DOMŮ  >  KONCERTY  >  KONCERTY PO CELÉM SVĚTĚ  >  PODROBNOSTI O KONCERTECH
AKTUÁLNI MÉDIA
  • VIDEO
  • AUDIO
  • FOTOGRAFIE
11/20/2019 4:29:10 PM

The TENGUZ

11/20/2019 4:28:22 PM

The TENGUZ







BUDOUCÍ KONCERTY
Země

Město

DALŠÍ KAPELY NA STAGE
zapsal 24 října 2019 v 17:24 hodin

Bats vs. Cats

Alternative indie
česká republika
zapsal 27 března 2019 v 23:36 hodin

Hedgehog Eyes

Indie Rock
česká republika
zapsal 18 února 2019 v 14:03 hodin

Frozen Poppyhead

Alternative metal
česká republika
Next bands around the globe
se zapsal před 4 hodinami

Socks and Ballerinas

Other...
Finsko
se zapsal před 4 hodinami

Tendens

Blues rock
Dánsko
1st step číslo2 - ne, 29 leden 2017
Telefon+49(0)711-7223783

E-mail

Informace:info@kellerklub.com
Keller KlubRotebühlplatz 4, Stuttgart Zobrazit na mapě
Kapely   Žánr Video Audio Hlasů
1 Roadstring Army Pop Rock Alternative 60
2 Turn Blue Hard Rock 41
3 Achtzehn Grad Alternative rock 35
4 Roundhouse Alternative 29
5 Xylospongium Rock 27
6 Hermetic Box Metal 24
7 Xplict Post Hardcore 7
MEDIA

Mit acht Bands einen Abend bestreiten, bedeutet schon immer auch eine gewisse Standfestigkeit der Besucher. Auf der anderen Seite müsste man an so einem Abend allerdings 15 oder 20 Bands einbuchen, um überhaupt eine adäquate Publikumsmenge zu generieren (zumindest an diesem Abend scheint es leider so). Viele Bands glauben tatsächlich inzwischen, dass sich alles schon von alleine regelt und Clubs, Veranstalter, Tontechniker usw. einfach nur aus Freude am Job oder ehrenamtlich arbeiten. Nur so lässt es sich erklären, dass im Schnitt jede Band gerade mal 10 Leute hat mobilisieren können. Trauriger Minusrekord und das obwohl die Bands allesamt richtig gut waren.


Profitiert davon hatte der Opener – unsere Best Promoter Band aus Mannheim – SNEAKY PARROT, die noch richtig viele Zuschauer vor der Bühne hatten und mit charmantem Pop Rock den Abend einläuteten.


Als dann der Wettbewerb mit XYLOSPONGIUM startete war ordentlich Alarm auf der Bühne. Starke Band mit guten deutschen Texten und einer überzeugenden eigenen Note, die allerdings auch das Publikum schon etwas teilte und so reichte es am Ende ganz knapp nicht. Definitiv eine Band, die man nachziehen lässt, wenn irgendwo ein Slot frei bleibt.

Noch mehr Publikumsselektion betrieben dann XPLICT, die zwar laut und wild waren, aber das Publikum so gar nicht richtig erreichen konnten. Selbst ein "Yippie Yippie Yeah" konnte die Leute nicht richtig abholen – offensichtlich war es ihnen nicht mal bekannt, wie ich dann bei der Moderation bemerken musste.


Für einen Lichtblick sorgten dann ROUNDHOUSE, für die sich tatsächlich ein kleines Fangrüppchen vor der Bühne eingefunden hatte und somit für eine gute Stimmung sorgte. Schneller deutscher Sprechgesang meets Gitarrenrock. Hoher Unterhaltungswert und offensichtlich schon einiges an Bühnenerfahrung, denn der Frontmann wusste genau, wie man mit dem Publikum umzugehen hatte. Mit knappen 2 Stimmen Vorsprung retteten sie sich am Ende noch auf Platz 4 für das Semifinale.


Mit ROADSTRING ARMY übernahm ein Akustikduo, welches sonst auch gerne mal mit Schlagzeuger auftritt, die Bühne. Super starke Stimme, smarte Ansagen und zack waren die Leute vor der Bühne. Aber was für ein wahnsinniges Talent. Diese Vocals, diese Gesangsmelodien, dieser Charme. Hier passt einfach alles und eigentlich hätten alleine dafür schon locker hundert und nicht nur zehn Leute kommen müssen. Unbedingt mehr davon! So sahen das die Besucher und auch die Jury (siehe Tabelle unten).


TURN BLUE hatten dann den Vorteil, dass sie tatsächlich komplett (also auch mit Schlagzeuger) auftreten konnten und auch die meisten Fans dabei hatten, daher blieb es vor der Bühne weiterhin voll. Sympathischer, solider Rock, der nur in den Ansagen etwas unbeholfen daherkam, dafür aber abermals mit einer tollen Gesangsstimme glänzte und auch starke Songs im Repertoire hatte. Weiter!


Dann kommt endlich mal wieder Metal zum Zuge. Mit HERMETIC BOX gehen schon vier erfahrenere Musiker auf die Bühne. Leider ist der Gitarrensound doch etwas arg „gewöhnungsbedürftig“, aber die Band zockt sehr tight und bringt ein energetisches Set auf die Bühne. Am Ende landen sie aber knapp geschlagen auf Platz 6.

Den Abschluss gaben dann 18 GRAD, die bereits im Vorjahr dabei waren und dieses Mal das Lospech hatten, den letzten Slot spielen zu müssen. Aber obwohl insgesamt nicht viele Leute da waren, waren zumindest bis zum Ende genügend geblieben - Danke! Und es sollte sich lohnen. Sehr coole und sympathische Deutsch Rock Band, die uns abermals große Freude bereitete und sich noch bequem zu später Stunde Platz 3 sichern konnte.

Die technische Jury ergab sich heute aus Volker Haaga (Tontechniker) und Chris Simbürger (Musiker - AberHallo! & Backliner). Ihre Punktevergabe in der Summe in nachstehender Tabelle:




Jury Summe jeweils max. 20 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury
Roadstring Army 17 20 17 18 18 90
Hermetic Box 13 14 14 14 14 69
18 Grad 16 15 16 14 16 77
Xplict 9 10 9 11 13 52
Turn Blue 13 15 10 12 13 63
Roundhouse 10 13 9 14 10 56
Xylospongium 15 15 15 13 18 76



Warst du als Besucher auf unserem Konzert und willst uns ein Feedback geben? - hier entlang ... DANKE!