HLEDEJ KAPELU
WORLD
3HRAJTE LIVE!
2POTVRD DATUM MÉHO KONCERTU
1PŘIHLÁSIT SE NA FESTIVAL
PODROBNOSTI O KONCERTECH
DOMŮ  >  KONCERTY  >  KONCERTY PO CELÉM SVĚTĚ  >  PODROBNOSTI O KONCERTECH
AKTUÁLNI MÉDIA
  • VIDEO
  • AUDIO
  • FOTOGRAFIE
12/7/2019 12:31:55 PM

Guilty Pleasure

12/7/2019 11:40:16 AM

Stranded Mind







BUDOUCÍ KONCERTY
Země

Město

DALŠÍ KAPELY NA STAGE
zapsal 24 října 2019 v 17:24 hodin

Bats vs. Cats

Alternative indie
česká republika
zapsal 27 března 2019 v 23:36 hodin

Hedgehog Eyes

Indie Rock
česká republika
zapsal 18 února 2019 v 14:03 hodin

Frozen Poppyhead

Alternative metal
česká republika
Next bands around the globe
se zapsal 1 hodina

DONREF

Funky
Japonsko
se zapsal méně než 1 hodina

Clockwork Heart

Gothic Metal
Rusko
Semi final číslo1 - so, 12 březen 2016
Telefon

E-mail info@club-zentral.de

Informace:
Club ZentralHohe Straße 9, Stuttgart Zobrazit na mapě
Kapely   Žánr Video Audio Hlasů
1 Once On Earth Pop Rock 163
2 Sorry For Escalating Punk 135
3 Noises In Space Classic Rock 116
4 Layrs Acoustic 43
4 Lone Men Alternative 57
4 PLUSPOL Alternative rock 56
MEDIA
Was für ein toller Abend. Um 19 Uhr gehen die Türen auf und die Leute strömen rein - eine Stunde lang, Fans, Familien, Freunde. Heute ist das erste Semifinale im Club Zentral in Stuttgart. Des erste Mal in diesem Club - und sicherlich nicht das letzte Mal. Eine tolle Stimmung - den ganzen Abend über. Das hat wirklich richtig Spaß gemacht - selbst schon am Nachmittag die genzen Soundchecks.

Los ging es dann pünktlich um 20 Uhr mit den LAYRS - einem bultjungen Duo mit Akustikgitarren, Loopstation und einer richtig starken Gesangsstimme. Die Jungs haben potential und in ein paar Jahren werden sie von der ganzen Welt umarmt. Jetzt verführen sie "nur" 43 Leute, die für sie voten - aber das sind immerhin 3x so viele, wie sie an eigenen Fans dabei haben. Jungs - wir sehen uns hoffentlich nächstes Jahr wieder!

LONE MEN übernehmen - ein sehr starker Frontmann, authentisch und mit einer starken Stimme ausgestattet. In der Vorrunde war er noch alleine angetreten und das war tatsächlich die bessere Wahl, denn seine Band kann leider nicht ganz mit ihm Schritt halten. Auch bestand das Set leider aus zu vielen Coverversionen, die bei Emergenza ja so gar nicht gestattet sind - daher eigentlich (laut Regeln) außerhalb der Wertung. Dennoch haben wir natürlich die Stimmen gezählt und das waren immerhin 57 Hände, inkl. derer, die gar nicht voten konnten, weil sie sich gerade um einen ärztlichen Notfall kümmern mussten, da bereits jetzt um diese Zeit die Luft schon so zum schneiden war, dass ein Mädel "die Balance" verloren hatte. Alles gut gegangen!

Weiter mit den "Oldies" des Abends NOISES IN SPACE, denen wir alleine schon mal richtig viel Publikum zu verdanken hatten. Dass es musikalisch für das junge Publikum etwas angestaubt daherkam, schert ja die nicht, die Lust darauf haben. Die beiden Juroren hatten aber noch einige andere Schwachpunkte, sowohl in der Technik, als auch im Songwriting ausgemacht. So gab es dann zwar 80 Stimmen aus dem Publikum, aber nur 36 Punkte von der Jury, was in der Endabrechnung zwar den 3. Platz bedeutete, aber eben nicht zum Weiterkommen reichte. Danke dennoch für die Leistung und das Engagement!

ONCE ON EARTH waren dann die nächsten Lieblinge, die auch schon auf eine solide Fanbase stolz sein dürfen. Noch mehr aber auf die einmalig bezaubernde Stimme und die technische Versiertheit am Bass ihrer blutjungen Frontfrau Jana. Zungenschnalzen allenthalben. An den Songs kann man sicherlich noch mehr rauskitzeln, aber dieser Band gehört die Zukunft - da sind sich an diesem Abend alle einig. 86 Stimmen vom Publikum und dicke 77 Punkte aus der Jury bringen sie souverän auf Platz 1 des Abends. Und dabei geht bereits nächsten Monat ihre Emergenza Reise schon weiter, denn sie stehen auch im Eurofinale auf der Musikmesse. Meldet euch noch schnell bei der Band, um im kostenlosen - von Emergenza gesponsorten Fanbus - am 10.04. nach Frankfurt mitzufahren!

Aus Waldbronn kommt das nächste Quartett. Eigentlich hätten SORRY FOR ESCALATING liebend gerne in Karlsruhe gespielt, aber da gibt es derzeit ja gar keine Vorrunden, sondern "nur" das Südwestfinale. Na dann. Ab ins Finale :-) Hütte mit coolen Pop Punk Nummern gerockt und dabei offensichtlich ne ziemlich gute Figur gemacht, denn am Ende des Sets gehen stolze 70 Hände in die Höhe ... klingt nach Auswärtssieg. Im Publikum ist das Platz 3 und berechtigt somit als letzte Band die Addition der Jurypunkte. Und die sind auch nicht ohne - immerhin 65 Punkte. Macht nach Adam Riese 135 in der Summe und so schnappen sie sich den Gesamtplatz 2 und den Auftritt ... wo? KARLSRUHE - Substage ... yeah!

Da bleibt PLUSPOL als einer der stärksten Bands des Abends leider das Nachsehen. Von ihren 25 Fans sind leider nur 10 gekommen - krasses Stück... da wurden sie leider von einigen Leuten im Stich gelassen. Denn genau diese 15 Stimmen fehlen ihnen am Ende. Von der Jury bekommen sie ganz klar Platz 1 mit 85 Punkten attestiert - alleine, wir dürfen sie nicht dazuzählen, weil die Publikumsstimmen mit 56 leider genau 15 zu wenig sind. Bitteres Schicksal des starken Vierers, der eine fantastische Bühnenpräsenz hat, mit vielen Songs vielleicht noch zu sehr an Bands wie Heisskalt erinnert und seinen eigenen Style noch mehr herausarbeiten muss, aber für so einen Abend hätte es kein musikalisch besseres Ende geben können - Danke Jungs!

Ach so, Schluss war dann doch noch nicht. Denn unser Special Guest ABER HALLO aus dem Artistpool hat im Anschluss mal lässig allen gezeigt, was man im Emergenza Bandcamp so alles lernen kann. Toller Entwicklungssprung der Regensburger, die Tags zuvor in Tuttlingen eine Show hatten und diese zum Anlass genommen hatten, hier mal das Semifinale noch schick abzurunden Tolle Popsongs mit feinen Rap Passagen, vielen Chören und einem unglaublich tanzbereiten und dankbaren Publikum.

Uns bleibt jetzt auch nur noch DANKE zu sagen. Das hat sau viel Spaß gemacht - gerne mehr in 2 Wochen!

In der Jury saßen übrigens Chris Simbürger - Gitarrist von Aber Hallo und Emergenza Assistent, sowie Philip Vogt, Schlagzeuglehrer und CD-Kritiker aus Stuttgart.

Hier die Jurypunkte in der Summe:



Jury Summe jeweils max. 20 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury
Layrs 11 15 9 11 13 59
Lone Men 9 14 7 9 9 48
Noises In Space 4 9 7 10 6 36
Once On Earth 14 15 16 15 17 77
Sorry For Escalating 13 8 15 14 15 65
PlusPol 16 14 18 19 18 85

1. Song Qualität: Songwriting, Arrangement
2. Gesang / Stimme: Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow. 
* Bei Instrumentalbands wird Spieltechnik doppelt bewertet, bzw. kann diese Rubrik für das Soloinstrument stehen.
3. Spieltechnik: technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
4. Show: Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
5. Gesamteindruck: Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential
 

Nicht vergessen - Musikmesse in Frankfurt vom 07. - 10. April 2016 .... 

Auch eine Band? - Hier geht's zur Teilnahmeanmeldung.


Du warst als Besucher vor Ort und möchtest uns gerne deine Meinung sagen? Hier geht es zum Zuschauer Feedback.
Unter allen Umfrageteilnehmern werden monatlich Freikarten für die nächsten Termine verlost!