BANDSUCHE
WORLD
3LIVE SPIELEN!
2KONZERT BUCHEN
1ANMELDEN
REVIEWS
Home  >  Shows  >  Termine  >  Reviews
NEUSTE MEDIADATEIEN
  • VIDEO
  • AUDIO
  • BILD
6/2/2021 3:41:37 PM

Cigany Mohawk

6/1/2021 9:33:50 AM

Team DUODENO







AKTUELLE KONZERTE
Land

Stadt

DIE NÄCHSTEN BANDS ON STAGE
angemeldet am 01 Dezember 2020 um 01:42 Uhr

Kadeus

Electronic
Suisse
angemeldet am 24 November 2020 um 12:50 Uhr

¡Marieposa!

Alternative pop
Suisse
angemeldet am 17 Juni 2020 um 17:24 Uhr

M's

EDM
Suisse
Die Bands, die als nächstes auf der Bühne stehen werden – weltweit
vor weniger als 1 Stunde angemeldet

XELBA SOUND

Rock Acoustique
Mexico
Anmeldung vor 9 Stunden

VERESK

Indie Rock
Russie
REVIEWS

Zürich - besser als erwartet

Kein Zuschauerrekord, aber viele Interessierte und Begeisterungsfähige



Übersichtlich geht es im Zuschauerrund los, als das Grunge-Trio RADIUM in die Saiten haut. Authentisch, aber sicherlich noch nicht ganz reif für die größeren Bühnen - 16 Votes.
Viel tighten Metal bringen dann D.R.E.A.M. auf die Bühne und der Drummer hat eine extrem auffällige Spielweise. Cool, aber auch nur 23 Stimmen.
Der Fünfer Namens CHRONICLES OF SEEKERS kommt da mit seinen Metalriffs schon besser an und punktet mit ausgewogenem Songwriting. Starke 33 Stimmen, allerdings die Zeit etwas überzogen.
Stilwechsel mit ROYAL RIOT - obwohl der Name evtl. ähnliches Genre, wie bisher vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Trio um funkig und soulige Popnummern mit traumhafter Stimme. Extrem überzeugend. 42 Votes.
Das Quintett DELIRIOUS MOB CREW hat an diesem Abend als eizige Band gecheckt, worum es geht und auch einen guten Schwung Leute gebracht. Wettbewerbserfahren wie sie sind, liefern sie auch eine klasse, energiegeladene  Bühnenschow mit Indie Rock Perlen ab, die teils sogar manchmal den 80er Wave Sound durchblitzen lassen. Noch etwas Feinschliff in Songstruktur und Arrangement und das wird ganz groß. gute Kandidaten für unseren Artistpool. 37 Stimmen.
Female Fronted Pop Rock von TREE. Sehr erfahren, sehr charmant. Kann Pop, kann Rock und groovt. 29 Votes
Der Abschluss wird dann nochmal sehr überraschend. Die junge Band hört auf den Namen QUINTESSENZ, obwohl eigentlich nur zu viert... doch das ändert sich bei der Zugabe, als dder Song auf einmal einen spontanen Gastmusiker erfährt. Der Royal Riot Fronter setzt sich spontan hinter das verlassene Schlagzeug, nachdem dieser Mann mit dem Saxophon in der Front beschäftigt ist. Tolle Ausklang für einen musikalisch hochwertigen Abend und mit 35 Stimmen holen sie noch den letzten Stockerlplatz.