ПОИСК ГРУПП
WORLD
3ТВОЙ ГИГ НА СЦЕНЕ!
2Встреча и Подтверждение даты концерта
1Подать заявку на участие
ИНФОРМАЦИЯ О КОНЦЕРТЕ
ГЛАВНАЯ  >  КОНЦЕРТЫ  >  КОНЦЕРТЫ В МИРЕ  >  Информация о концерте
Последние Медиа файлы
  • ВИДЕО
  • АУДИО
  • ФОТО
11/15/2019 4:43:26 PM

戸田大地

11/15/2019 2:04:55 PM

Kir Alovanche







Предстоящие концерты
страна

Город

Ближайшие выступления на сцене
Заявка подана 19 часа(ов) назад

Скоро вместе

Pop Rock
Россия
Заявка подана вчера в 17:01

Snow In May

Punk rock
Россия
Заявка подана вчера в 6:51

Дизpunk

Alternative rock
Россия
Ближайшие международные выступления
Заявка подана 1 час назад

Romas & Charlie

Acoustic
Дания
Заявка подана менее часа назад

Angie

Reggae
Швеция
1st step номер1 - Вс, 14 Декабрь 2014
Телефон0049-69-20650

Электронная почта

Информация:info@batschkapp.de
NachtlebenKurt Schumacher Strasse 45, Frankfurt Посмотреть карту
Группа   Музыкальный жанр ВИДЕО аудио голосов
1 LavaZoo Funky rock 42
1 Casual Friday Indie Rock 23
2 Sindustry Heavy Metal 41
3 son:faber German Rock 35
3 RandBezirk Hard Rock 35
4 ACACIA Grunge 29
5 Spy Row Hard Rock 24
5 Hometown Syndrome Pop Punk 24
MEDIA
Die erste Vorrundenshow im Nachtleben zeigte deutlich, dass Emergenza so viel mehr als „nur“ ein Wettbewerb ist. Es war ein frohes Musikertreffen mit vielen Bekannten aber auch neuen Gesichtern. Die Show war angekündigt mit 8 Band und versprach einen bunten Rockabend.

Die erste Band des Abends war direkt eine derer, die schon mal im Wettbewerb standen und auf ein Neues mit Emergenza rocken wollten. SPY ROW hatten ihr Outfit und ihre Songs überarbeitet und boten dem Frankfurter Publikum einen tollen Konzertstart. Anfangs konnte man noch nicht ahnen, dass alle Bands Top-Niveau auf dieser Bühne zu bieten hatten. In den Vorrunden bewertet nun neben dem Publikum auch eine Jury. Diese war bei den Jungs sofort begeistert und vergab sehr gute Punktzahlen. Zu diesem Zeitpunkt war nicht klar, dass sie mit dieser Leistung leider aus dem Wettbewerb ausscheiden mussten. Wirklich schade! An diesem Abend hätte es sicherlich jede Band verdient weiter zu kommen. Das Publikum vergab hier 24 Votes.

Als zweites standen ACACIA auf der Bühne. Die Frankfurter kämpften die Tage vor ihrem Auftritt noch mit bösen Erkältungen und gingen daher nicht in Top-Form auf die Bühne. Im Vorfeld verkündete man jedoch, dass man unglaublich große Lust auf diesem Abend hatte.30 Minuten, mit voller Power, auf der Bühne waren zu erwarten. Gesagt, getan. Die Fans waren am feiern, das Nachtleben war voll und die Stimmung super. Für Acacia wurden 29 Hände gezählt. Sie hatten Glück. Dank der knappen Ergebnisse sicherten sie sich den 4ten Platz und werden im Semifinale, im Bett wieder auf der Bühne stehen.

Die lustige Truppe RANDBEZIRK zeigte im Vortreffen zur Show schon, dass sie mit purem Spaß an den Wettbewerb heran traten. Ihr Ziel, im Nachtleben zu spielen war erreicht und damit waren sie schon sehr glücklich. Mit rotzigem Deutschrock machten sie ihre Fans glücklich. Dass sie hier und da mal nicht auf dem Punkt waren, störte hier niemanden. Womit die Band selbst so überhaupt nicht rechnete war, dass sie mit 35 Stimmen sich ins Semifinale spielten und auf dem 3ten Platz gemütlich machten.


Die nächsten Musiker von SINDUSTRY waren auch keine Unbekannten. Auch hier fand man nette Menschen wieder, die schon mit anderen Bandprojekten den Wettbewerb bestritten. So freute man sich nicht nur auf die Musik, sondern auch auf das Wiedersehen in Person. Die Metaler aus Butzbach heizten uns mächtig ein. Eine technisch starke Band, die dazu noch eine gewaltige Stimme des Frontmanns lieferte, musste sich einfach an der Spitze patzieren. Mit grade mal einer Stimme hinter dem Tagesieger ließen sie sich mit 41 Votes auf Platz 2 nieder. Glückwunsch und willkommen im Semifinale.


Mit LAVAZOO kam die liebe Miriam + neuem Bandprojekt nach vielen Jahren Emergenza-Abstinenz endlich wieder ins Nachtleben. Damit gab es auch die einzige Musikerin auf der Bühne. Es wurde Funky…… und jeder durfte die Hüften schwingen. Nicht nur die Ü30iger!! Sie lieferten ein solides Set. Das Publikum war sehr zufrieden. Die Band traf genau den musikalischen Geschmack der Zuschauer. Optisch war das Bandbild etwas verwirrend. An den Drums gab es Fliege und Sakko! Am Bass, lässige Jeans! Und unsere Frontfrau war voll auf Glitzer eingestellt. Aber vielleicht habe auch nur ich das Konzept dahinter nicht verstanden ;) , denn 42 Hände sprechen für sich. Wir gratulieren zum Tagessieg.

Mit ganz kleiner Fanunterstützung reisten CASUAL FRIDAY an. Die Indie Rocker ließen sich nur kurz im Club blicken. Rissen ihre Show vom Stapel und hinterließen einen bleibenden Eindruck. Zwar konnten sie am späteren Abend mit 23 Stimmen nicht an der Spitze im Publikumsranking landen. Jedoch begeisterten sie die Jury dermaßen mit ihrem Können und ihrer Attitude, so dass sie mit der Höchstpunktzahl den Jurysieg sicherten. Wir sehen sie also im Semifinale wieder. Schickes Ding!

Eine mega nette Überraschung lieferte mir persönlich die Band SON:FABER. So war Fronter Matze derjenige der die Band bei Emergenza angemeldet hatte, was aber verschwiegen wurde war, dass seine Bandkollegen auch „alte“ Emergenza Hasen waren. So gab es auch hier ein wunderbares Wiedersehen mit Fe , Andi & Co., die schon mit mehreren Combos am Wettbewerb teilgenommen hatten. Und ratet wie nun diese neue Formation zustande kam? Ja richtig, sie haben sich hier vor Jahren bei Emergenza kennengelernt. Auf der Bühne funktionierten die Herrschaften so prima zusammen, dass sie starke 35 Stimmen von den Zuschauern kassierten obwohl sie selbst nur eine Handvoll Fans mitgebracht hatten. Respekt. Sie teilen sich damit den 3ten Platz mit RandBezirk und sind ebenfalls im Semfinale.

Unsere jüngsten Kandidaten hatten das Los des „Headliner-Slots“ gezogen. HOMETOWN SYNDROM aus Bad Soden rundeten diesen tollen Abend mit einer leckeren Portion Pop Punk ab. Leider war zur späteren Stunde nicht mehr allzu viel los. Die Jungs konnten sich 24 Hände auf ihr Konto schreiben, schieden damit aber aus dem Wettbewerb aus. Ich bin mir aber sicher, dass wir diesen Burschen wieder über den Weg laufen werden. Da geht was sag ich euch!

Damit waren wir schon am Ende dieses wunderschönen Abends. Mehr davon bitte! Ein tolles Emergenza-Wochenende hat viele inklusive mich wieder glücklich gemacht. Danke an alle. Ich freu mich schon auf die nächsten Konzerte.


Ein großes Danke auch ans unsere Jury

Philipp Sturm (Musiker ehem. Emergenza & Emergenza Artistpool)

Mario Simon (Backliner/Tontechniker/Musiker)

 

 

Das sind die Ergebnisse der beiden Juroren in der Summe:


Jury Summe jeweils max. 20 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury Platz
SPY ROW
15 17 17 17 16 82
ACACIA
12 11 9 9 10 51
RANDBEZIRK
8 9 10 9 9 45
SINDUSTRY
15 18 16 14 16 79
LAVAZOO
13 15 16 10 13 67
CASUAL FRIDAY
18 16 17 19 17 87 1
SON:FABER
16 16 16 18 16 82
 HOMETOWN SYNDROM
 12 10 9 13 11 55  

1. Song Qualität: Songwriting, Arrangement
2. Gesang / Stimme: Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow.
* Bei Instrumentalbands wird Spieltechnik doppelt bewertet, bzw. kann diese Rubrik für das Soloinstrument stehen.
3. Spieltechnik: technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
4. Show: Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
5. Gesamteindruck: Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential