SZUKAJ ZESPOŁU
WORLD
3ZAGRAJ KONCERT
2POTWIERDŹ WYSTĘP
1ZGŁOŚ ZESPÓŁ
INFORMACJE O KONCERTACH
STRONA GŁÓWNA  >  KONCERTY  >  KONCERTY NA ŚWIECIE  >  INFORMACJE O KONCERTACH
MEDIA
  • WIDEO
  • AUDIO
  • ZDJĘCIE
9/20/2019 9:03:02 PM

41 Ravens

9/20/2019 9:02:27 PM

41 Ravens







NAJBLIŻSZE KONCERTY
Kraj

Miasto

ZGŁOSZONE ZESPOŁY POLSKA
Ostatnio zgłoszony

Ania Sama

Alternative pop
Polska
Ostatnio zgłoszony

SLOWTEAM

Acoustic Rock
Polska
Ostatnio zgłoszony

Dos Jalapenos

Rock
Polska
ZGŁOSZONE ZESPOŁY ŚWIAT
Ostatnio zgłoszony

The Nancy Experience

Blues rock
Chile
Ostatnio zgłoszony

IDIOT

Other...
Rosja
1st step liczba3 - So, 19 grudzień 2015
Telefon:

E-mail:

Info:
Puschkin ClubLeipziger Straße 12, Dresden Pokaż mapę
Zespół   Gatunek muzyczny Video Audio Głosy
1 Alison Alternative rock 76
2 Just Jake Rock 75
3 Amphibious Grunge 65
4 Ruhelos Alternative metal 46
5 Numbskull Post Hardcore 39
6 The Mools Hard Rock 24
7 Break it Down Hard core 8
MEDIA
Hier die gesammelten Eindrücke des großartigen Abends:

Break it Down ließen nichts anbrennen und eröffneten den Abend mit feinsten Hardcore-Klängen, die dem Publikum direkt ins Gesicht tönten. Bretternde Gitarren, donnernde Breaks, zornige Vocals und ein Frontman, der den Publikumskontakt suchte animierten die Menge zum Pogen und Moshen. Leider reichte es nicht für den Einzug in die nächste Runde

Als zweite Band des Abends legten Numbskull mit einem tanzbaren Mix aus Alternative Rock und Punk nach. Die fünf Chemnitzer überzeugten mit einer soliden Performance, gutem Zusammenspiel und experimentierfreudigen Vocals, die von Rapeinlagen über durchdringende Shouts alles abdeckten. Treibende Chords und melodiöse Läufe luden die Menge zum Abgehen ein. Schlussendlich durften auch sie sich über einen Platz im Semifinale freuen! Fünfter Platz!

Zeit für einen Stimmungswechsel! Just Jake präsentierten nachdenkliche Rockmusik, die ihre zahlreichen Fans in den Bann zog. Das Sänger-Dreiergespann war bemüht alles zu geben und untermauerte dies mit gefühlvollen Akkordfolgen. Das Publikum dankte es ihnen mit dem Ticket in die nächste Runde. Zweiter Platz!

Als vierte Band des Abends übernahmen Amphibious mit drückendem Grunge. Die vier Jungs aus Bühlau lieferten schwere, düstere Riffs, die vom Publikum enthusiastisch aufgenommen wurden, vielleicht zu enthusiastisch. Das Finale gipfelte in einer Weißbrot-Schlacht, die von der kraftvollen Stimme des jungen Sängers ausgerufen wurde. Kein Wunder also, dass die Menge zugunsten der jungen Truppe entschied und sie ins Semifinale votete. Dritter Platz!

The Mools
hoben die Frauenquote des Abends dann doch noch etwas in die Höhe. Mit weiblicher Unterstützung an Drums und Bass brachten sie dem Dresdner Publikum soliden Alternative/Indie Rock, der von härteren Akkorden bis zu atmosphärischen Klängen ein weites Spektrum abdeckte. Zusammen mit dem sägenden Gesang des Frontmans, wurde eine gute Ergänzung zu dem davor Gehörten geboten. Dennoch blieb ihnen das Ticket ins Semifinale verwehrt.

Ganz im Geiste des Abends ging es mit Alternative Rock von Alison weiter. Sie stockten an der Gitarrenfront nochmals etwas auf und präsentierten in dreifacher Weise melodisch treibende Riffs mit interessanten Breaks. Mit Glitzer-Kanonen und stimmungsvollem Gesang brachten sie den Pushkin in Wallungen, sodass die Menge kaum noch zu halten war. Alison zog somit auch als Publikums- und Jurysieger ins Semifinale ein! Erster Platz!

Der Name der letzten Band des Abends war Programm! Ruhelos holten zu später Stunde nochmal alles aus den Dresdnern heraus und veranstalteten mit ihrem ungewöhnlichen, tanzbaren Party-Metal einen Abriss, der sich gewaschen hat. Der extrovertierte Sänger trug seine deutschen Texte sehr charismatisch vor, sodass kein Auge trocken blieb. Somit hieß es auch für Ruhelos: Willkommen im Semifinale! Vierter Platz!

Herzlichste Glückwünsche an: 1. Alison, 2. Just Jake, 3. Amphibious, 4. Ruhelos, 5. Numbskull
Wir sehen uns im April in der Scheune wieder!



Jury Summe
jeweils max. 20 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury Platz
Break it Down 14 11 13 13 12 63
Numbskull 15 14 14 15 15 73
Just Jake 9 3 8 8 8 36
Amphibious 10 8 11 6 9 44
The Mools 12 14 12 12 12 62
Alison 15 16 16 13 14 74 1
Ruhelos 13 6 5 18 9 51

1. Song Qualität:
 Songwriting, Arrangement
2. Gesang / Stimme: Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow. 
* Bei Instrumentalbands wird Spieltechnik doppelt bewertet, bzw. kann diese Rubrik für das Soloinstrument stehen.
3. Spieltechnik: technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
4. Show: Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
5. Gesamteindruck: Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential
 

Vielen Dank an alle Beteiligten, es war ein fantastischer Abend!


Du warst als Besucher vor Ort und möchtest uns gerne deine Meinung sagen? Hier geht es zum Zuschauer Feedback.
Unter allen Umfrageteilnehmern werden monatlich Freikarten für die nächsten Termine verlost!