BANDSUCHE
WORLD
KONZERT INFOS
Home  >  Shows  >  Konzert Infos
REVIEWS
2016

7

Dezember

Das hätte die OSZE sicher gern gesehen!

Klasse Stimmung und fette Shows im LOGO Hamburg – wieder ein Zusatzgig vergeben!
2016

6

Dezember

Der Nikolaus war da!

Saison-Start nun auch in Hamburg gefeiert - eine Band hatte ihre Schuhe offenbar gut geputzt: Platz 1 und Zusatzgig gewonnen!
2016

3

Dezember

Super Stimmung beim Saisonauftakt in Hannover

Verzerrte Gitarren, starke Stimmen und feiernde Fans - Hannover zeigt wo es lang geht!
BESTE VOTINGS WELTWEIT
Vorrunde Nr.4 - Do, 24 Januar 2013
Tel.+49-40-41338809

E-mail Adresse

Info:chris@logohamburg.de
LogoGrindelallee 5, Hamburg Karte anzeigen
Band   Musikstil Video Stimmen
1 InFlator Nu Metal 119
2 Dyna Dudes Rock 108
3 Another Day of Nothing Metal 95
4 The Leeks Alternative rock 83
5 Zoo of Pandora Rock 80
6 Rükkenwind Acoustic Rock 66
7 Horst Blank Rock 47
MEDIA

Rockrausch in Hamburg / LOGO

Die junge Band Zoo Of Pandora vereinigt viele Rochgenres, singt auf deutsch und englisch, ist klassisch, aber auch selbstständig - die richtigen Einheizer für den Abend mit Potential für die Zukunft.

Dann die Akustik- Sektion mit Rükkenwind kamen gerade vom Auftritt aus Trier zurück und waren noch etwas durchgeschüsselt.  Richtig gute akustische Gitarren, begleitet vom E- Bass. Eingängiger Poprock mit guten Texten- Melodie ohne Lärm. Leider nicht weiter.

Nun ließen sie das Tier raus: Another Day Of Nothing sind Metalrock pur, Druck bis in die Haarspitzen, alles fett angeboten, auf den Punkt. Die Menge dreht durch. So soll es sein. Semifinale.

Britisch, alternative und gerade kamen der Gitarrist, die Drummerin und die Sängerin von             Dyna Dudes daher. Die Stimme eine wahre Rockröhre, alles mit viel Gespür für ihre Musik dargeboten. Wir sehen und hören sie im KNUST.

Jetzt kamen InFlator mit NuMetal auf die Bühne. Was für eine Show. Alle hatten die Körper  angemalt, die Musik fast brachial, dabei völlig klar, unterstützt von Samples und Keyboard treffen sie mit ihrem zusätzlichen Mordspunch den Nerv der Zeit. Mit den meisten Stimmen ab ins Semifinale.

Die jüngste Band des Abends folgte. The Leeks, trotz einiger kleiner Defizite in Gesang und Tightness haben sie das Publikum auf ihre Seite gebracht. Bis zum Semifinale ist es noch hin. Da kann viel passieren. Alle Kraft den kleinen Bands.

Horst Blank, die letzte Band des Abends, sind alte Hasen, spielen routiniert, ohne Langeweile aufkommen zu lassen. Ein Tick mehr Innovation könnte helfen, das Publikum noch mehr  zu fesseln und der Musik der Band neue Impulse zu  geben. Leider nicht im Semifinale im KNUST.

Im Ganzen ein klasse Abend mit guten Bands, von denen drei überdurchschnittlich waren. Mehr davon!

Do., 24.01.

 

 

 

InFlator

NuMetal

1

119

Dyna Dudes

Rock

2

108

Another Day Of Nothing

Metalcore

3

95

The Leeks

Altern.

4

83

Zoo Of Pandora

Rock

5

80

Rükkenwind

Indie Rock

6

66

Horst Blank

Deutschrock

7

47