BANDSUCHE
WORLD
3LIVE SPIELEN!
2KONZERT BUCHEN
1ANMELDEN
REVIEWS
Home  >  Shows  >  Termine  >  Reviews
NEUSTE MEDIADATEIEN
  • VIDEO
  • AUDIO
  • BILD
10/19/2017 6:14:45 PM

Anomie.

10/19/2017 5:55:01 PM

ЛИЗА ОЛИФЕРОВА







AKTUELLE KONZERTE
Land

Stadt

DIE NÄCHSTEN BANDS ON STAGE
angemeldet am 10 Oktober 2017 um 14:15 Uhr

The Resistors

Rock metal
Suisse
angemeldet am 09 Oktober 2017 um 14:54 Uhr

LORIA

Pop Rock Alternative
Suisse
angemeldet am 08 Oktober 2017 um 16:20 Uhr

Chasing Truth

Acoustique
Suisse
Die Bands, die als nächstes auf der Bühne stehen werden – weltweit
Anmeldung vor 1 Stunde

ALHAZEN 2.8

Other...
Italie
vor weniger als 1 Stunde angemeldet
REVIEWS

Ein verrückter Abend in Zürich

Trotz abermals sehr übersichtlichem Publikum können einige Bands ganz gehörig auf sich aufmerksam machen und rocken das Exil.



Wie oft es das wohl bei Emergenza schon gegeben hat?! Ich jedenfalls erlebe zum ersten Mal, dass der Moderator der Show alle Gäste im Saal persönlich mit Handschlag begrüßt.

So cool und witzig sich das anhört, so schade ist es für alle Bands, denn entsprechend wenig Publikum findet sich zur zweiten Vorrunde im Exil ein. Entsprechend dieser Zahl hält sich auch das Niveau der Bands einigermaßen in Grenzen – heute wird es kaum positive Überraschungen geben.

Die erste Band Sgt. Monkey macht Blues-Rock/Rock'n'Roll und das schon recht ordentlich. Cooler Start. Weiter geht’s mit Black Tears komplett in weiß ;) Female fronted Rock mit Metalleinflüssen, sicherlich an der ein oder anderen Stelle noch nicht perfekt, aber Potential ist hier auf jeden Fall da. The Pollux sind die Jüngsten heute Abend, machen Punk und das für ihr Alter auf jeden Fall schon recht gut. Einige Jahre Erfahrung werden den Jungs sicherlich noch gut tun – man darf gespannt bleiben. Framer sind da schon etwas weiter (auch vom Alter). Coole Songs auf individuelle Art und Weise – nur das Zusammenspiel (vor allem in der Rhythmusfraktion) hinkt noch oft. Reicht aber heute durch Votes für die nächste Runde (26 Stimmen, 3. Platz). Den verdienten ersten Platz machen November's Fall aus Winterthur. Charismatischer Frontmann mit außergewöhnlich guter Stimme, die Songs sauber gespielt und eine ordentliche Performance. Nur ein roter Faden in den Songs fehlt da noch. Wird aber, ganz sicher. Das sieht man auch nicht jeden Abend: The Witch and the Wizzard machen Experimental und das richtig toll. Absolut authentisch und musikalisch sehr, sehr stark ausgeführt. Zuschauer, die jetzt plötzlich da sind, und Band sind komplett in Trance. Starker 2. Platz. „Headliner“ Head Smashed betreten die Bühne und beschließen den Abend mit Fun-Punk. Gut gespielt und fette Songs (wenn auch vielleicht nicht innovativ) – an der Ausführung hapert's noch hier und da. Neuzugang Sänger z.B. kommt noch nicht ganz ohne Textblatt aus. Das bringen die Jungs aber so nett und sympathisch rüber, dass dies für ein Schmunzeln im Gesicht sorgt und am Ende stimmt fast der ganze Saal für sie ab...
Insgesamt leider schlecht besucht, aber trotzdem ein toller Abend mit sympathischen, netten Menschen. Man sieht sich dann bei den nächsten Vorrunden in Zürich am 15. und 16. März wieder!

Euer Aurel


Hier die Ergebnisse eines weiteren bizzaren Abends:

Time Bands Stil Herkunft Vote Pos.
19:30 Sgt. Monkey Alternative Rock Russikon 17
20:00 Black Tears Grunge Metal St. Gallen 13
20:30 The Pollux Punk Alternative Wetzikon 16
21:00 Framer Alternative Rock Oberentfelden 26 3
21:30 November's Fall Rock Winterthur 38 1
22:00 The Witch and the Wizard Experimental Zürich 30 2
22:30 Head Smashed Punk Rock Chur 13