BANDSUCHE
WORLD
KONZERT INFOS
Home  >  Shows  >  Konzert Infos
REVIEWS
2017

23

April

Semifinale 1 im Ampere München...da zieht's einem die Schuh aus!

Sehr starke Qualität und enges Rennen vor leider zu leerer Hütte beschert uns die ersten 2 Süddeutschland-Finalisten...
2017

23

April

Oh du wunderschönes Nachtleben!

Das Lineup für das Regiofinale in der Batschkapp ist nun komplett.
2017

22

April

Koblenz - Knappe Ergebnisse - 4 Semifinalsieger

Koblenz löst die Handbremse mit Bier, Korn und Currywurst!
BESTE VOTINGS WELTWEIT
Semifinale Nr.1 - Fr, 17 März 2017
Tel.

E-mail Adresse info@club-zentral.de

Info:
Club ZentralHohe Straße 9, Stuttgart Karte anzeigen
Band   Musikstil Video Audio Stimmen
1 Roadstring Army Pop Rock Alternative 119
2 18 Grad Alternative rock 117
3 Turn Blue Hard Rock 86
4 Pulverdingen 9 Indie Rock 25
5 Xylospongium Rock 21
6 Thy Hate Melodic Death 19
MEDIA
Leider haben es an diesem Abend alle Bands im Kollektiv versäumt wirklich richtig Alarm zu machen, um die Massen in den Club Zentral zu bewegen. Somit bleibt es bei vielen Bands sehr überschaubar, was vor der Bühne stattfindet.

Auf der Bühne versuchen zu Beginn die "Oldies" des Abends PULVERDINGEN 9 die Temperaturen etwas hochzujagen. Doch der angestaubte Sound, der laut Juryaussagen ja noch älter wirkt, als die Band, holt die Leute noch nicht so richtig ab, acuh wenn einige dankbar reinkommen und eine Weile zuhören. Die Punkteabrechnung sagt alles.

XYLOSPONGIUM haben einen ähnlich außergewöhnlichen Namen, doch soll es heute Abend ja um die Musik gehen. Mit Anleihen aus den 70er und 80er Jahren bescheren sie uns eine studentisch, intelektuelle und doch etwas punkige Attitüde, die aber ihre Zuhörerschaft auch erst noch finden muss.

Das erste Mal so richtig laut (also vor der Bühne) wird es bei ACHTZEHN GRAD. Die vier Burschen waren im Vorjahr bereits dabei und haben inzwischen nochmal gut zugelegt. Ein rundes, frisches Gesamtpaket aus Rock und Punk trifft den Zeitgeist und wird am Ende mit einem knappen 2. Platz belohnt. Das heißt die erneute Teilnahme hat sich gelohnt und nun geht es ab ins Finale.

Dem wollten TURN BLUE natürlich in Nichts nachstehen und haben alles gegeben. Auch eine schicke Balade war dabei. Beim Publikum konnten sie die gleich eStimmenzahl abräumen, aber die Jury fand dann doch einige Schwächen (siehe Tabelle unten) und so landete die sympathische Truppe aus Schorndorf am Ende zwar auf dem Stockerl, aber der 3. Platz reichte heute Abend nicht für den Finaleinzug. Vielleicht ja nächstes Jahr.

Aus einem Duo wurde ein Trio, denn die Ulmer ROADSTRING ARMY hatten sich für heute Abend noch rhythmische Verstärkung an die Drums geholt, dabei konnten die zwei Akustikgitarrenspieler mit den außergewöhnlich tollen Stimmen ja bereits in der Vorrunde perfekt überzeugen. Und auch heute wurde manch neues Herz hinzugewonnen. Mit den meisten Stimmen aus dem Publikum und der hohen Jurybewertung schnappten sie sich den ersten Platz. dennoch gab es von den Juroren im Anschluss auch noch einige Tipps zur Verbesserung.Mehr geht immer - wir sehen uns in Karlsruhe.

Bei der letzten Band war 48 Stunden vor der Show gar nicht klar, ob sie überhaupt spielen würden. Dennoch hatten THY HATE in der kurzen Zeit nochmal einige Fans mobilisieren können, sich einen Ruck gegeben und standen in voller Besetzung auf der Bühne. Mit Metal waren sie heute Abend die Ausnahme (was selten ist) und konnten trotz gutem und ambitioniertem Spiel einfach nicht mehr genügend Publikumsstimmen für sich gewinnen.


Hier die Jurypunkte in der Addition. Danke an Simon (The Jerks) und Tamas (circa.null) aus dem Artistpool für die Bepunktung und die Zeit danach den Bands ein Feedback zu geben.


Jury Summe jeweils max. 20 Punkte (10 pro Juror)
Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury
Pulverdingen 9 12 14 12 9 12 59
Xylospongium 13 12 14 10 12 61
18 Grad 17 17 17 16 17 84
Turn Blue 9 14 10 10 10 53
Roadstring Army 16 19 16 16 16 83
Thy Hate 14 14 15 12 13 68

1. Song Qualität Songwriting, Arrangement
2. Gesang / Stimme Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow.
3. Spieltechnik technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
4. Show Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
5. Gesamteindruck Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential



Warst du als Besucher auf unserem Konzert und willst uns ein Feedback geben? - hier entlang ... DANKE!

Mehr Bilder auf Laut.de