BANDSUCHE
WORLD
BAND DES MONATS
Home  >  Shows  >  Band des Monats
REGELN - BAND DES MONATS

Wie wird man BAND DES MONATS?

Im Vorrundenzeitraum wird monatlich ein Ranking erstellt und aus der Top Ten wird dann eine Band ausgewählt, die bei einer Show in Deutschland oder gar im Ausland als Special Guest auftreten darf.

Wie kommt man in die Top Ten?

Die Top Ten wird anhand der erreichten Stimmen aus allen teilnehmenden Städten im deutschsprachigen Raum ermittelt.

Wer wählt die Band aus?

Die Area Manager machen ihre Vorschläge und die Talentscouts, u.a. Emergenza Artistpool Director, Special Project Manager und A&R der Verlagsedition The Dandy Rocker - Sony/ATV entscheiden dann, welche Band einen Gastauftritt erhält.

Was hat die Band sonst noch davon?

Die Band erhält neben dem Gastauftritt natürlich auch noch jede Menge Aufmerksamkeit im Netz, denn sie wird in einem exklusiven Newsartikel auf unserer Seite vorgestellt und bleibt auch hier links für eine Saison lang online.

Wer übernimmt die Kosten für den Gastauftritt?

Emergenza zahlt alle örtlichen Kosten für die Produktion, wie Techniker, GEMA, übliches Catering. Da es Slots sind, die sonst üblicherweise von einer Wettbewerbsband belegt worden wären, verzichtet dabei Emergenza auf sonst zu erwartende Einnahmen und kann somit leider nicht auch noch die Reisekosten für die Band übernehmen. D.h. als ausgewählte Band müsst ihr lediglich die Anreisekosten selbst tragen, erhaltet dafür aber ein tolles Konzert in einem super Club mit meist sehr viel Publikum in einer Stadt, die ihr sonst so nie hättet bespielen können.

Das Showreview zum Emergenza Konzert Alle Clubs mit Emergenza Austragungen Jeden Monat küren wir eine Band als Beste des Monats Das Archiv aller Gastauftritte, Special Showcases und Festivalslots Eure Meinung ist uns wichtig Das Weltfinale jährlich im August auf dem Taubertal Festival
TOP TEN DES MONATS MAI 2017
1 PAT MANKY PARK
Hamburg
185
Votes
2 ENTER NAME HERE
Hamburg
139
Votes
3 EASY SHAPES
Hamburg
128
Votes
4
KNUST
Mannheim 126
Votes
5
MASSEPHASE
Hamburg 124
Votes
6
ZOOLOGEN
Berlin 117
Votes
7 SAMPERFIELD
Berlin 112
Votes
8 THE ZWEITAKTERS
Köln 112
Votes
9
KILLING YOUR IDOLS
Mannheim 108
Votes
10
PUBLIC BLACKOUT
Hamburg 107
Votes
BAND DES MONATS MAI: Pat Manky Park - Hamburg

 Pat Manky Park ist eine junge Hamburger Band. Die sieben Jungs — allesamt in ihren 20ern — spielen Rhythm ’n’ Blues, Soul und Funk. Ausgehend von Sänger Nick und Bassist Malte hat sich die Band 2012 zusammengefunden und wurde wenig später durch Drums, Gitarre, Keys und Bläser ergänzt. Angefangen haben sie auf dem Kiez in Bars wie dem pooca und Rock-Café und haben mittlerweile schon in Clubs wie dem Indra und dem Knust gespielt. Im Jahr 2015 gewannen sie den renommierten OXMOX Bandcontest in der Markthalle. Zu hören gibt es die Jungs auf Soundcloud, YouTube oder am liebsten live! (Nächster Termin: 01.07. in der Markthalle!) Die erste Single (7″) erscheint voraussichtlich noch in diesem Jahr. Facebook

BAND DES MONATS APRIL: Flashback Monkeys - Berlin

Sphärische Gitarrenline meets Einfluss aus Klassik meets funktouchierte Popmelodik. Letztere mit klarer Ansage: „Ich will ins Ohr!“. Ihrem unverwechselbaren Sound die ewige Treue geschworen, halten die FLASHBACK MONKEYS so rein gar nichts von Genre-Schubladen. Dafür jedoch umso mehr von kraftvollen Live-Performances, zwei Hände am Instrument und eine dritte am Herzen. Kitsch? Fehlanzeige. Über die Jahre haben sich die Monkeys bereits eine zuverlässige Fanbase erspielen können, die weiß was sie will und das auch unbedingt kriegen soll: was zum Tanzen, was zum Sehnsüchteln und Dahinschwelgen, aber bitte sehr auch was mit harten Gitarren und Refrains, die man mitsingen möchte. Dabei sind die FLASHBACK MONKEYS alles andere als eine gewöhnliche Band. Für nichts zu fein und stets hungrig auf der Suche nach neuen musikalischen Abenteuern, haben die fünf Absolventen eines Musikgymnasiums das Live- Erlebnis für sich völlig neu definiert. Da kann die Berliner U-Bahn schnell mal als Open Stage für eine knackige Unplugged-Session fungieren. Immer mit im Gepäck: Das Cello. Unerschütterlich wie ihr Entschluss, sich bedingungslos der Musik hinzugeben, ist auch ihre Freundschaft, ohne die erst einmal gar nichts ginge. Dass Sänger Rico im Rollstuhl sitzt, ist dabei längst Alltag geworden. Ebenso die Selbstverständlichkeit, dass der Gitarrist ihn bei Konzerten bis vor das Mikrofon trägt. Ein erster Eindruck, ein bisschen Rock’n’Rollstuhl, ein bisschen ganz großes Kino. Und dann Vollgas und schwitzen, feiern und singen und dann, wenn alles vorbei ist, zumindest für diesen einen Abend, mit diesem ganz bestimmten Gefühl nach Hause gehen. Das ist irgendwo zwischen Untergrund-Club und U-Bahn. Das sind die FLASHBACK MONKEYS.
Infos auf FACEBOOK 

BAND DES MONATS MÄRZ: Komma - Stuttgart

Mal ruhig, mal laut. Die vier Jungs aus Stuttgart schlagen beide Töne an. Von zwei Gitarren, einem Bass und einem Schlagzeug getragen singt der Sänger über hässliche Städte, Herzbluten und Überheblichkeit. Als Supportact von Bands wie: Herrenmagazin, Mal Zwischendurch, 61Inch und anderen Bands konnten die Jungs an Bühnenerfahrung sammeln. Die erste Single "Überheblich" erschien im August 2016 und ist in Zusammenarbeit mit Frieder Does und Mario Radetzky entstanden.
Nun aber ab zu einem Konzert! Was ihr dabei haben solltet? Das gewisse etwas an Melancholie und Freude am Träumen.
Infos auf FACEBOOK 

BAND DES MONATS FEBRUAR: Knust - Mannheim

Knust ist eine Stoner-, Bluesrock Band aus Heidelberg, deren Mitglieder sich vor über 4 Jahren durch das Studium der Musiktherapie kennengelernt haben. Zusammen versorgen sie ihre Fangemeinschaft mit harten Riffs und gefühlvoll bluesigen Sounds. Zu fünft schaffen sie es aus den unterschiedlichsten, musikalischen Einflüssen eine mitreißende Atmosphäre zu kreieren, die den Zuhörern von harmonischen Klängen, bis hin zu brachialen Riffs alles bietet. Diese Synergie erfolgt durch eine Kombination aus rockig bluesigen Lead-Vocals (Targol Dalirazar), einer groovelastigen Schlagzeug- (Jonas Wichert) und Bassmaschinerie (Klaus Kupferschmidt) und zwei sich ergänzenden Gitarren (Daniel Fritzenschaft, Marius Weick) mit klassischem warmen Röhrensound.
FACEBOOK

BAND DES MONATS JANUAR: Fishcreek Cowboys - Nürnberg

Fishcreek CowboyAngeheizt durch Helden wie AC/DC und Judas Priest, entschlossen sich vier Musiker ihrer eingebrannten Überzeugung Ton zu verleihen. Sie ließen alles stehen und liegen, um mit Ihren Instrumenten einen gemeinsamen Sound aus Schweiß und Bier in Stein zu meißeln. Die Überreste des dadurch entfachten Feuers musikalischer Leidenschaft und nächtelangen Alkoholmissbrauchs nahmen Gestalt in Form einer kraftvollen Rockband an. Dieses machtvolle Werk präsentieren sie stolz mit der Veröffentlichung ihrer neuen EP – ROCK FOR FAME.
Mit ihrem Cowboy Rock stampfen die Outlaws der Nürnberger Südstaaten einen eingängigen und druckvollen Sound aus dem Boden. Mit „Christ Bavaria“ an der Spitze, den Riffmasters Clemens „Fast Finger“ und Thomas „The Czech“ an den Flanken und der Maschine Alex „The Undertaker“ als rhythmische Base, verpassen sie dem Publikum bei jeder Rock Show einen wahrhaftigen „Rock´N´Roll Drive By“. FACEBOOK

BAND DES MONATS DEZEMBER: The New Age - München

Angefangen wie in den 90er Jahren in einer alten Garage auf der Suche nach dem eigenen unverwechselbaren Sound. Texte mit Einflüssen aus dem eigenen Leben und mit dem Leitbild sich frei zu fühlen, sich durch nichts und niemanden einschränken zu lassen und seinen Traum zu verwirklichen. Das spiegelt sich auch in ihren Songs wieder. The New Age,  das sind bei der Gründung im Herbst 2015 Nicolas Pochat (Gitarre / Gesang), Felix Forster (Gitarre / Gesang) und Raffael Ponzio (Drums). Nach dem Umzug im Sommer letzten Jahres nach Tunzenberg, die geheime regionale Hochburg für Kunst und Kultur schließlich auch Matthias Leeb (Bass), der die Band endlich komplett machte. Die neue Heimat ist nun in einer alten Brauerei mitten im Nirgendwo zwischen zerbrochenen Bierflaschen, einem alten Schloss und dem Gefühl dort richtig zu sein und kreativ werden zu können.
Doch angekommen sind die 4 noch lange nicht! Die Reise der Alternative-Band, wie sich The New Age selbst beschreibt, durch ihre Musik mit den Menschen zu sprechen und sie zum Nachdenken anzuregen hat erst begonnen. Alternative jedoch deutet in diesem Kontext nicht ausschließlich auf die musikalische Richtung hin, sondern auch auf die Einstellung, die die Jungs sowohl auf, als auch hinter der Bühne verkörpern. Facebook

BAND DES MONATS OKT/ NOV: Hippè Herrèn - München

Der Name ist Programm: ein bisschen Hipster, ein bisschen anders, ein bisschen sich selbst nicht so ernst genommen. Die Hippèn Herrèn lernten sich im Winter 2014 zufällig vor einer Bar in Regensburg kennen und vermischen seither ihre musikalischen Seelen zu außergewöhnlichen Tracks. Hip-Hop, Pop, Elektro und vereinzelte Singer-Songwriter Elemente haben Apon Dunkl (Rap), Jonas Mattes (Rap) und Oliver Pieper (Gesang & Beats) in ein ganz neues Licht gerückt. Ihre erste EP "...aber das Konzept war gut" ist seit Oktober 2015 auf allen gängigen Streaming-Portalen verfügbar. In ihrer Musik vermischt das Trio Rap und Gesang zu einem melodischen Stück mit Ohrwurmpotential und ganz viel Liebe. FACEBOOK