BANDSUCHE
WORLD
3LIVE SPIELEN!
2KONZERT BUCHEN
1ANMELDEN
KONZERT INFOS
Home  >  Shows  >  Termine  >  Konzert Infos
NEUSTE MEDIADATEIEN
  • VIDEO
  • AUDIO
  • BILD
8/19/2017 11:15:18 PM

Whispers Of Terra

8/19/2017 11:13:48 PM

Whispers Of Terra







AKTUELLE KONZERTE
Land

Stadt

DIE NÄCHSTEN BANDS ON STAGE
gestern um 22:31 angemeldet

Mantys

Hard Rock
Suisse
angemeldet am 09 August 2017 um 17:45 Uhr

DEAD DOG CAFE

Metal Fusion
Suisse
angemeldet am 05 August 2017 um 19:06 Uhr

Giosia Perretta

Pop
Suisse
Die Bands, die als nächstes auf der Bühne stehen werden – weltweit
vor weniger als 1 Stunde angemeldet

W.T.R.

Rock Alternatif
Russie
Anmeldung vor 3 Stunden

あやかしの動物園

Glamour rock
Japon
Semifinale Nr.1 - Sa, 18 April 2015
Tel.+41 (0)31-372 49 00

E-mail Adresse

Info:info@gaskessel.ch
GaskesselSandrainstrasse 25, Bern Karte anzeigen
Band   Musikstil Video Audio Stimmen
1 The II Romans Folk rock 231
2 The Hookline Progressive rock 190
3 Cray Pop Rock 175
4 Half Past Six Punk rock 172
5 sweetly insane Alternative rock 168
6 Behave! Indie Rock 163
7 Lying Illusion Death Metal 90
8 harlekin Punk rock 53
9 KaButt Garage Rock 41
MEDIA
Fotos vom Event von Plekvetika - Danke!

Zu Beginn ließen sich zwar einige Besucher noch die letzten Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen und hielten sich noch vor dem Club im Freien auf, aber je später der Abend wurde, desto voller wurde es auch im Saal.

Den Opener geben die Punkrocker KABUTT, die mit einer quitschgelben Badeente als Bandsymbol punkten und zahlreiche Fanshirts mit ebenselber Ente sind auch gleich in den ersten Reihen zu sehen. Das Trio hat sicherlich nicht die Ambitionen hier den großen Pokal zu holen, aber der olympische Geist nur dabei zu sein, ist auch nicht genug. Spaß soll es schon auch machen und natürlich der Fanbaseerweiterung dienen, was mit dem Merchandiseverkauf nach der Show auch gleich angekurbelt wird. Immerhin holen sie schon mal 41 Punkte vom Publikum ab.

Mit ähnlich punkig angehauchter Musik machen HARLEKIN weiter, die allerdings sich der Mundart bedienen und schon deutlich mehr Energie auf der Bühne zeigen. Die Songs sind etwas ausgereifter und mit 5 Leuten sind sie insgesamt auch etwas facettenreicher. Mit 53 Stimmen schließen sie ihr 25-minütiges Set ab und machen Platz für die nächsten Kandidaten.

LYING ILLUSION machen derben Death Metal, haben 2 Fronter, die sich die Seele aus dem Leib schreien und gegen den überdimensioniert lauten, aber auch tighten Drummer ankämpfen müssen. Die Fans hingegen entdecken die tragende Säule in der Saalmitte und wissen genau, wo nun der Dauer-Circle-Pit stattfinden muss. Was für eine ultra Energie auf beiden Seiten – vor und auf der Bühne. Satte 90 Stimmen gibt es dafür aus dem Publikum.

Und schon geht es weiter. Endlich auch mal mit einer Frontfrau. BEHAVE! Machen extrem sympathischen Indie Rock und man merkt ihnen ihre Erfahrung durchaus schon an. Ausgereifte Songs, bei denen vielleicht noch die ein oder andere Hookline fehlt, die aber gut arrangiert sind und die tolle Stimme der Sängerin wohlwollend einhüllen. Hier fühlen sich auch viele fremde Besucher wohl und so gibt es gut doppelt so viele Stimmen, wie sie Fans dabei haben – sage und schreibe 95.

Die jungen Pop Punker von HALF PAST SIX sind nun als nächstes dran und stehen unter besondere Beobachtung, da sie ja bereits ihre besten Kumpels im Emergenza Artistpool wissen und dafür auch liebend gerne ihre Aufnahme erhalten wollen. Die für das Genre typischen Songs werden abgefeuert und die Kids feiern dazu. Nicht neu, nicht eigenständig, aber mit viel Leidenschaft und Liebe vorgetragen und letztendlich geht es doch genau darum in der Musik. Und tatsächlich können sich auch hier wieder zahlreiche fremde Besucher erfreuen und für das Quartett gibt es satte 116 Stimmen.

Wer auf Bands wie U2 steht und den großen weiten Stadionrocksound, der ist bei CRAY genau an der richtigen Stelle. Diese Band ist in fast allen Belangen perfekt. Einziges Manko wäre hier vielleicht die deutlich musikalische Nähe zu den Vorbildern. D.h., wenn sie nun noch etwas Eigenständigkeit einbringen können, werden sie auch im Nu die Radiostationen dieser Welt erobern. Einfach großartig! 98 Stimmen!!!

Und weiter – wieder mal Mädels auf der Bühne. THE HOOKLINE machen eine interessante Mischung aus Pop Rock und Balkan Folklore. Tanzbar, manchmal nachdenklich und immer abwechslungsreich, überraschen sie auch mit einem soliden Drumsolo, welches die Fans außer Rand und Band bringt. - Apropos Fans: Die eigens handsignierten Bandposter finden whrlich reißenden Absatz. Viel wichtiger jedoch – es gibt hier für die charmante Band stolze 125 Stimmen.

Langsam wird es ernst. Noch 2 Bands, dann werden zu den Publikumsstimmen noch die Jurypunkte addiert und dann haben wir ein Ergebnis, das hoffentlich alle irgendwie glücklich macht.

Schon sind SWEETLY INSANE auf der Bühne. Das Trio hat sicherlich alleine durch das Alter (ohne, dass ich sie jetzt als Alt bezeichnen möchte) schon einen gewissen Erfahrungsvorsprung, gegenüber den ganz jungen Bands des Abends. Aber auch sie müssen erst mal das Publikum begeistern, und genügend Stimmen für sich holen. Musikalisch spielen sie auch in der oberen Liga und sind dem typischen Nachwuchsklischee schon entwachsen. Aber ein Newcomer-Contest meint ja nicht die nicht erfahrenen, sondern die noch unbekannten Bands und mit jedem Konzert wollen wir helfen, sie ein Stück bekannter zu machen. Das ist auch hier gelungen, denn 91 Leute stimmen für sie ab und somit deutlich mehr, als eigene Fans.

Den Abschluss geben heute THE II ROMANS, die uns schon in der letzten Vorrunde mit vielen treuen Fans, aber noch viel mehr mit unglaublich toller Musik begeistert haben. Eine rockige Version von Mumford & Sons trifft es vielleicht ganz gut. Zwei tolle charismatische Sänger, jede Menge akustische Saiteninstrumente und powervolle Pop-Folk-Songs. Das ist ein Paket, dass man auch im Finale sehen will. Das meinen auch sage und schreibe 151 Leute, die für die Jungs nochmal die Hände heben. Wow!

Bei den 6 beliebtesten Publikumsbands werden nun noch die Jurypunkte addiert und daraus kommen dann die 5 Gesamtbesten in das Finale.
In der Jury saßen heute:
Matthias Guggisberger – Musiker und Frontmann der Band Bright November
Matthias Mehwald – Artistpool Director / Magge Music Management

Hier die Summen der Juroren:


Bandname Song Qualität Gesang / Stimme Spiel-technik Show Gesamt-eindruck Summe Jury
KaButt 5 5 7 4 4 25
Harlekin 7 7 8 9 8 39
Lying Illusion 8 11 12 12 11 54
Behave! 12 16 15 12 13 68
Half Past Six 11 8 9 15 13 56
Cray 16 17 16 12 16 77
The Hookline 11 15 14 13 12 65
Sweetly Insane 11 16 18 16 16 77
The II Romans 14 17 14 18 17 80


1. Song Qualität: Songwriting, Arrangement
2. Gesang / Stimme: Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow.
* Bei Instrumentalbands wird Spieltechnik doppelt bewertet, bzw. kann diese Rubrik für das Soloinstrument stehen.
3. Spieltechnik: technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
4. Show: Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
5. Gesamteindruck: Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential