BANDSUCHE
WORLD
3LIVE SPIELEN!
2KONZERT BUCHEN
1ANMELDEN
HISTORY
Home  >  Über Uns  >  History
GEWINNER FINALE 2015

Platz 1: NINJA BEATS
Tokio / Japan


Platz 2: GREEN LIGHT DISTRICT
Helsinki / Finnland


Platz 3: CASABLANCA DRIVERS
Paris / Frankreich


Platz 4: PRAVADA
St. Petersburg / Russland

GEWINNER FINALE 2014

Platz 1: THE SCHEEN
Oslo / Norwegen


Platz 2: THE KITCHIES
Nizza / Frankreich


Platz 3: SHATA QS
Breslau / Polen


Platz 4: MERCURY WHITE
Melbourne / Australien

GEWINNER FINALE 2013

Platz 1: OBSOLETE RADIO
Nord-Pas-De-Calais / Frankreich


Platz 2: GOLDMOUTH
Hamburg / Deutschland


Platz 3: ORDINARY PEOPLE
Turin / Italien


Platz 4: CUERVO
Sydney / Australien

GEWINNER FINALE 2012

Platz 1: HURRICANE LOVE
Stockholm / Schweden


Platz 2: THE JOKING
Paris / Frankreich


Platz 3: RHYS CRIMMIN & THE TOMS
Melbourne / Australien


Platz 4: AVAIVARTIKA
Tokyo / Japan

GEWINNER FINALE 2011

Platz 1: ENVY
Oslo / Norwegen


Platz 2: LSD ON CIA
Kopenhagen / Dänemark


Platz 3: RUBYCUBE
Toulouse / Frankreich


Platz 4: S.H.E.
Tokyo / Japan

GEWINNER FINALE 2010

Platz 1: HANATOCHIRURAN
Tokyo / Japan


Platz 2: WALDO & MARSHA
Aarhus / Dänemark


Platz 3: BARTON FINK
Montreal / Kanada


Platz 4: MODERN ERROR
Sydney / Australien

GEWINNER FINALE 2009

Platz 1: KID GALAHAD
Göteborg / Schweden


Platz 2: WERNER KRAUSS
Dresden / Deutschland


Platz 3: YASEEDEE
Mailand / Italien


Platz 4: THE WALLPAPERS
Paris / Frankreich

GEWINNER FINALE 2008

Platz 1: GLORIA CYCLES
Brighton / Großbritannien


Platz 2: THE MAD TRIST
Tilburg / Niederlande


Platz 3: A MATCH FOR THE CURIOUS
Montreal / Kanada

GEWINNER FINALE 2007

Platz 1: FIRE FLIES
New York / USA


Platz 2: THE NEW HOTNESS
Los Angeles / USA


Platz 3: FÜR KERSTINS LETZTE
München / Deutschland

GEWINNER FINALE 2006

Platz 1: THE SESSIONS
Montreal / Kanada


Platz 2: THE NEW BRAND
Kopenhagen / Dänemark


Platz 3: MY BABY WANTS TO EAT YOUR PUSSY
Mannheim / Deutschland


Platz 4: BERTO RAMON
Chicago / USA

GEWINNER FINALE 2005

Platz 1: ROCK HARD POWER SPRAY
Aarhus / Dänemark


Platz 2: NATIVES OF THE NEW DAWN
Detroit / USA


Platz 3: LIK...ID
Paris / Frankreich


Platz 4: ECHOVALVE
Atlanta / USA

GEWINNER FINALE 2004

Platz 1: MR. BROWN
Hamburg / Deutschland


Platz 2: LEXXI
Glasgow / Großbritannien


Platz 3: LES BREUVACHONS
Paris / Frankreich


Platz 4: FLUTTR
Boston / USA

GEWINNER FINALE 2003

Platz 1: NERVOUS NELLIE
Stockholm / Schweden


Platz 2: DEAD BY CHOCOLATE
Bologna / Italien


Platz 3: LA SUITE MOSQUITO
Barcelona / Spanien


Platz 3: NO RADICAL CHANGE
Livorno / Italien

GEWINNER FINALE 2002

Platz 1: MUNSHY
Paris / Frankreich


Platz 2: KEROSIN
Berlin / Deutschland

GEWINNER FINALE 2001

Platz 1: WILLOWTREE
Stockholm / Schweden


Platz 2: SINCERE
Brüssel / Belgien

GEWINNER FINALE 2000

Platz 1: NADA BRAMA
Berlin / Deutschland

GEWINNER FINALE 1999

Platz 1: MYBALLOON
Berlin / Deutschland

Geschichte
Das Festival entstand 1992 in Rom
  • als mehrere Bands einen Wettbewerb organisierten und eine größere Halle anmieteten. Nachdem sich das Konzept bewährte und immer neue Städte und Länder integriert wurden, findet es 2011/2012 zum 20sten Mal in mittlerweile ca. 150 Städten in Europa, Nordamerika, Asien und Australien statt, u.a. London, New York, Berlin, Tokio, Moskau, Stockholm, Rom, Paris, Wien, Montreal, Madrid, Oslo, Helsinki, Melbourne, Brüssel, Amsterdam, Zürich, Prag, Budapest, Warschau, und Kopenhagen. Allein Deutschland ist mit 6 Regionen (Nord, Ost, West, Mitte, Südwest und Süd) und somit ca. 20 Städten am Start.
    Emergenza ist damit das weltweit grösste Live Band Festival für ungesignte Bands.
    Die Konzerte finden auf den renommiertesten Live-Bühnen statt, wie dem Paladio, Melkweg, London Astoria, Rolling Stone, Orangerie, SO36 und Muffathalle.
In der Saison 10/11 präsentierten sich allein in Deutschland mehr als 650 Bands vor über 120.000 Zuschauern
  • die 3 besten Bands gewinnen im Rahmen des Deutschen Finales in Berlin die Fahrt zum internationalen Finale, das wie die letzten Jahre auf dem TAUBERTAL OPEN AIR in Süddeutschland stattfindet, und treten dort zusammen mit den Emergenza Bands aus 18 Nationen auf.
    Gewinner der Saison 10/11 sind die großartigen Nico & Vinz (Envy) aus Oslo.
ZAHLEN, FAKTEN, HIGHLIGHTS
  • von knapp 2000 Bewerbungen konnten in Deutschland in der Saison (10/11) 670 Bands live spielen
  • allein in Deutschland fanden in 22 deutschen Städten Vorrundenentscheidungen statt
  • 2008 waren es noch 15
  • unter den erfolgreichsten deutschen Teilnehnmerbands waren bisher: MYBALLOON, EMIL BULLS, AULETTA, FERTIG, LOS! und ITCHY POOPZKID
  • teilgenommen haben auch: EMPTY TRASH (Max Buskohl) und SUNNY GLADE (heute unter dem Namen Juli bekannt), sowie KÖNIGWERQ
  • international haben den Durchbruch geschafft, u.a.: SINCERE (BEL), NERVOUS NELLIE (SWE), ROYAL REPUBLIC (SWE) und ROCK HARD POWER SPRAY (DK)
  • in den Jahren 2000 bis 2008 wurden mehr als 250 Special Shows abseits des Wettbewerbs organisiert, davon viele im Rahmen von Top Veranstaltungen wie Sziget, SXSW, Popkomm, Berlinova u.s.w.
  • seit 2008 gibt es das follow-up Projekt EMERGENZA ARTISTPOOL, welches als Talentnetzwerk inzwischen über 100 Bands weiter gefördert und gepuscht hat
  • seit 2009 konnten jedes Jahr ca. 120-150 Slots an Bands aus dem Artistpool weitervermittelt werden. Über 20 Festivals arbeiten inzwischen kontinuierlich mit Emergenza zusammen und buchen Bands aus dem Artistpool für ihr Line-Up
  • Das Business-Netzwerk von Emergenza zählt zu den größten im Musikbereich. Kontakte oder auch konkrete Kooperationen bestehen u.a. zu: SONY/ATV mit der Eddition The Dandy Rocker, UNIVERSAL MUSIC mit Spinnup, MUZU.TV, PLEDGE Music, Ticketmaster, Musikmesse Frankfurt, Musik Meyer, Target, Extratours, Chimperator, Four Music, uvm.
Internationale Karrieren
Das internationale Finale des Emergenza Festivals findet seit dem Jahr 2000 auf dem Taubertal Open Air in Rothenburg ob der Tauber statt. Das Festival ist meist schon im Vorfeld mit 20.000 Besuchern komplett ausverkauft. Unsere besten Bands aus der ganzen Welt stehen somit im Billing mit großartigen Headlinern und geniesen 3 Tage Festival Atmosphäre pur. Dies sind Bands, die durch Emergenza ihren Weg ins Profilager gefunden haben und inzwischen selbst zu den angesagtesten Acts auf der Hauptbühne zählen:
NICO & VINZ (ex Envy) - Oslo (N)
  • In der Saison 2010/11 gewann die HipHop Formation aus Oslo unter dem Namen ENVY das internationale Finale. Danach begann eine beispiellose Kariere rund um den Globus. Noch im selben Jahr charteten sie in ihrer Heimat und erhielten bald darauf Platin. Anfang 2014 nannten sich die beiden Musiker in Nico & Vinz um und unterschrieben einen Vertrag mit dem Major-Label Warner Music, um eine weltweite Karriere über die nordeuropäischen Länder hinaus zu starten. Ihr Hit "Am I Wrong" wurde am 21. Februar in den deutschsprachigen Ländern veröffentlicht und stieg dort bis in die Top 10, in Deutschland sogar bis auf Platz 3 und erreichte im Juni 2014 Goldstatus in Deutschland. Anfang Mai erschien das Lied dann in Nordamerika und Australien und erreichte auch dort hohe Chartplatzierungen.
    siehe auch Wikipedia
EMIL BULLS - München (D)
  • Die Münchner gelten bis heute als Vorreiter der deutschen Metal Core Szene. Bereits 1995 hatten sich die damaligen Teenager gegründet und gleich bei Emergenza teilgenommen. Zwar hatten sie nicht gewonnen, aber genügend Aufmerksamkeit auf sich gezogen und somit ihren ersten kleinen Labeldeal geangelt. Weiter durch Emergenza Mitarbeiter unterstützt und gemanaged konnten sie schon bald beim Major Island Record signen. Ganze Heerscharen an Fans folgten ihnen inzwischen zu den Clubshows und so spielten sie u.a. auch beim Roskilde Festival und Rock am Ring. Mit dem eigens gegründeten Emergenza Label Track 1 wurde ihre 3. Platte veröffentlicht, mit der die Band ganz Europa und Amerika tourte. Emil Bulls zählen zu den erfolgreichsten Entdeckungen bei Emergenza, die ohne die Leidenschaft der Mitarbeiter nie möglich gewesen wäre.
ROYAL REPUBLIC - Stockholm (SWE)
  • Sind der jüngste Exportschlager Schwedens in Sachen Garage Rock. Vor einigen Jahren spielten sie ihre ersten Konzerte bei Emergenza und direkt nach dem nat. Finale bekamen sie ihren Plattenvertrag. Danach tourten sie sich den Arsch wund und spielten jede Clubshow und jedes Festival in ganz Europa. Mit der ersten Single erreichten sie die Top 20, ihr Album chartete in 6 Ländern in die Top 40. Ein wahrlich raketenhafter Aufstieg. Zahlreiche Support Shows mit den Big Names führten sie rund um den Globus, inklusive Australien und daher rühren sicherlich auch ihre inzwischen 10 Mio. Youtube Klicks. Eine tolle Bestätigung für den Emergenza Support den Royal Republic von Anfang an bekamen.
ITCHY POOPZKID - Eislingen an der Fils (D)
  • Sie machten es quasi den Emil Bulls nach, als sie 2002 erstmals auf dem Taubertal Festival standen. Damals noch auf der Emergenza Bühne mit einem Platz im Mittelfeld. Doch allen war klar, welch Potential in den damals erst 16-19 jährigen Burschen steckte. Und so sollte sich die Geschichte wiederholen. Es gibt in Deutschland wohl keine Band, die mehr Konzerte gespielt hat und sich von Anfang an mit voller Leidenschaft, 100% Einsatz und auch hohem Risiko ins Musikbusiness geschmissen hat. Belohnt wurden sie mit einem Major-Signing, inzwischen weit über 800 Konzerten und einem in 2011 gegründeten eigenem Label, auf dem die inzwischen 5. Platte veröffentlicht wurde. Auch hier ist alles nur so gekommen, weil Emergenza fest an die Band geglaubt hat und ihnen in den ersten Jahren maximalen Support gab. Der Grundstein für eine erfolgreiche Kariere, der allerdings natürlich auch den vollen Einsatz und das Talent der Band braucht.